04.06.2016, 17:01 Uhr  //  Fußball

RLN-Aufstieg: SVE verpasst Sieg – Altona gewinnt gegen Bremen

RLN-Aufstieg: SVE verpasst Sieg – Altona gewinnt gegen Bremen
 objectivo/Marcel Jahnke (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Rotenburg – Der SV Eichede hat am Samstag einen Big Point im Rennen um die Regionalliga verpasst. Trotz doppelter Überzahl in den letzten zehn Minuten schafften die Stormarner es nicht, diesen Vorteil auszunutzen. Dafür kamen sie erneut nach einem Rückstand zurück. In Rotenburg/Wümme endete das zweite Aufstiegsspiel gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder mit 2:2 (1:1).  Die Stormarner haben mit dem Heimspiel am kommenden Dienstag alle Karten selbst in der Hand.

Altona 93 siegte in Drochtersen gegen den Bremer SV mit 2:0 (1:0). Die Hamburger führen die Tabelle der vier Teams aktuell an.

1.FC Germania Egestorf/Langreder – SV Eichede 2:2 (1:1)

Der SVE fand in Rotenburg/Wümme zuerst vor 344 Zuschauern gar nicht in die Partie. Die Niedersachsen kamen in der elften Minute gefährlich vor das Tor von Eichedes Keeper Barkmann und Weydandt hämmerte die Kugel aus zehn Metern ins Netz. Dem Rückstand mussten die Stormarner nur neun Minuten hinterherlaufen. Nach einem Befreiungsschlag des SH-Liga-Meisters setzte sich Lechler (20.) in halbrechter Position durch und glich aus. Der Treffer gab der Mannschaft von SVE-Coach Oliver Zapel auftrieb und sie kam besser ins Spiel. Bis zur Halbzeit machte nur noch das Wetter auf sich aufmerksam – es war eine brütende Hitze zu verspüren.

Nach dem Seitenwechsel ging der Schleswig-Holstein-Meister in Führung! Lechler wurde im Egestorfer Strafraum gelegt; der Schiri pfiff – Elfmeter… Krajinovic (51.) legte sich den Ball zurecht und traf zum 2:1 für den SVE. Danach sah es so aus, dass die Stormarner alles im Griff hatte, doch nach einem Freistoß schraubte sich Weydandt (67.) am höchsten und erzielte den Ausgleich für die Niedersachsen. Kurz danach Moklis (70.) die große Chance für den SV. Er schoss freistehend über das Tor. Der Doppel-Torschütze der Egestorfer Weydandt musste in der 75. Minute mit der Gelb-Roten-Karte wegen wiederholtem Foulspiel vom Platz. Fünf Minuten später folgte ihm sein Mannschaftkamerad Derr (80.) ebenfalls mit der Ampelkarte. Die Stormarner danach also mit zwei Spielern mehr auf dem Platz. Sie versuchten es mit allen Mitteln, den Sieg einzufahren, doch außer einem Kopfball von Ulaga (87.) und einem Schuss von Maltzahn (93.) gab es nichts zu sehen. Nach dem Abpfiff freuten sich die Niedersachsen und bei den Eichedern gingen die Köpfe runter.
Das Elfmeterschießen endete 7:6 für den SVE.

Bremer SV – Altona 93 0:2 (0:1)

In Drochtersen traf der Bremer SV und Altona 93 aufeinander. Die Hamburger gingen durch einen frühen Treffer von Kranich in der 3. Minute in Front. Danach hatten die 93er, die von rund 500 Fans unterstützt wurde, weitere Möglichkeiten, aber auch der BSV hatte ein paar gute Chancen auf Lager. Mit der Altonaer Führung ging es in die zweite Halbzeit.

Ein Abseitstor des BSV in der 50. Minute ärgerte die Verantwortlichen, wurde ihnen schon im ersten Durchgang ein Elfmeter verwehrt. Sieben Minuten später die Vorentscheidung: Brügmann nutzte ein Flanke zum 2:0 für die Hamburger. Im Verlauf hatten die 93er weitere Chancen das Spiel endgültig zu entscheiden, doch sie nutzten diese nicht. Am Ende blieb es beim Sieg für die Hamburger, die damit schon mit einem Bein in der Regionalliga stehen.
Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Bremer mit 5:3 die Nase vorne.

Am kommenden Dienstag kommt es zum letzten Spieltag. Der SV Eichede (2 Punkte) empfängt den Bremer SV (1 Punkt) und Germania Egestorf/Langreder (2 Punkt) hat es zuhause mit Altona 93 (4 Punkte) zu tun. Die ersten beiden der Tabelle steigen in die 4. Liga auf.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen OK