Anzeige

Zeven – Das Rennen war schon in der Schlussphase, da geschah das Missgeschick: Mareile Schlotfeldt (Foto) vom MTV Lübeck bleibt auf der Gegengeraden an einem Hindernisbalken mit dem rechten Knie hängen – und stürzt. Doch nach einem Moment des Schreckens rafft sie sich auf, läuft weiter und sichert sich damit beim Pfingstsportfest in Zeven über 3000 m Hindernis der Frauen den Titel bei den gemeinsamen Meisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg.

Ihre Zeit: 12:19,91 Minuten – damit war sie fast eine halbe Minute schneller als im Vorjahr Jenny Jendryschik (LG Flensburg), die an gleicher Stätte im Vorjahr lief und mit 12:48,49 in der SHLV-Bestenliste 2018 den zweiten Platz hinter Oympiateilnehmerin Maya Rehberg (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) belegte, die im Vorjahr 9:44,82 ablieferte.

Im 2000-m-Hindernislauf der U20 landete Laurin Schindler (MTV Lübeck) bei den gemeinsamen Titelkämpfen von Hamburg und Schleswig-Holstein am vergangenen Sonntag in Zeven auf Rang 2 in 7:11,24 Minuten. Sieger: Felix Ludka (Hamburg Running, 6:16,10).

Alle Ergebnisse aus Zeven hier