Janne Mann (Kronsforder SV), Ömer Ünsal (TSV Schlutup) und Bastian Bolte (Kronsforder SV) im Zweikampf. Foto: Lobeca/Michael Raasch

Lübeck – Die Kreisliga Süd-Ost geht in die letzte Runde. Im Abstiegskampf kämpfen drei Teams noch um den Klassenerhalt. Kronsorde, Fortuna und Dornbreite II werden alles daran setzen die letzten Punkte zu holen. Kronsforde ist aktuell mit 21 Punkte auf dem 10. Platz und folgt stand jetzt dem TSV Kücknitz in die Kreisklasse. Dornbreite II und Fortuna sind Punktgleich mit 23 Zählern und würden jeweils mit einem Sieg alles klar machen können. Somit ist Kronsforde sowohl zum Punkten verdonnert als auch auf Schützenhilfe der anderen Mannschaften angewiesen. Oben in der Tabelle ist alles klar, Azadi steigt auf in die Verbandsliga und Ahrensbök darf sich Vizemeister nennen. Alle Partien finden zeitgleich am Sonnabend um 16.30 statt.

Die Stimmen zu den Spielen

TSV Schlutup – Türkischer SV (Sa. 16.30)

Mark Seemann (Schlutup): „Zum Abschluss der Saison erwarten wir den Türkischen SV zu Hause am Palinger Weg. Man merkte gerade hinten raus in den letzten zwei bis drei Spielen, dass uns die gewisse frische und spritzigkeit abhanden gekommen ist. Wir wollen und müssen am Samstag nochmal alle Kräfte mobilisieren um den Türkischen SV wie im Hinspiel ärgern zu können, dass wir das können haben wir im Hinspiel gezeigt! Ich erwarte einfach das die Mannschaft noch einmal alles raushaut und ihre wahre Mentalität zeigt, die viele Gegner diese Saison vor Probleme gegen uns gestellt hat.“

- Anzeige -

Kronsforder SV – TSV Kücknitz (Sa. 16.30)

Lennart Larsson (Kronsforde): „Am Samstag zählt für uns gegen Kücknitz nur ein Sieg. Sollten wir das schaffen, sind wir dennoch auf Unterstützung und entsprechende Ergebnisse von anderen Plätzen angewiesen und abhängig. Das wird natürlich total eng und knapp, aber wir werden alles mögliche versuchen und möchte unsere Hausaufgaben am Samstag erledigen.“

Florian Kleinschmidt (Kücknitz): „Unser letzter Halt auf unser Abschiedstour steht an und es geht nach Kronsforde. Wir wollen uns natürlich gut aus der Liga verabschieden und werden deshalb nochmal alle Kräfte bündeln um ein gutes Spiel abzuliefern.“

MTV Ahrensbök – Fortuna St. Jürgen (Sa. 16.30)

Shorty Bohnsack (MTV): „Das letzte Spiel der Saison. Wir sind Vize-Meister haben einen eventuellen Torschützenkönig in den Reihen und sind die Mannschaft aktuell mit der besten Abwehr und dem besten Sturm. So, mit Fortuna kommt eine kämpferisch richtig gute Truppe die auch alles reinhauen werden am Samstag um zu verhindern das sie absteigen. Das wird ein richtig heißer tanz, aber wir wollen auch gewinnen, damit wir den Abend mit drei Punkten genießen können.“

Andre Meese (Fortuna): „Zum Saisonfinale dürfen wir zu Gast beim Vizemeister sein. Für uns gilt es nochmal alles zu geben im letzten Spiel, um erneut zu punkten. Dabei müssen wir, wie in den vergangenen Partien als geschlossene Einheit auftreten und jeden Meter von der ersten Minute an machen, auch wenn bei einigen die Kräfte allmählich schwinden. Nichtsdestotrotz wird jeder nochmal über seine Grenzen gehen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.“

TuS Lübeck – SV Azadi Lübeck (Sa. 16.30)

Kevin Behrens (TuS): „Zum letzten Spiel erwarten wir den SV Azadi. Personell pfeifen wir wie gesagt aus dem letzten Loch und werden schauen müssen, wen wir alles zur Verfügung haben werden. Wir wollen uns vernünftig vor heimischer Kulisse verabschieden.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Kordo Mohammad (Azadi): „Am Samstag sind wir bei TuS Lübeck zu Gast. Die letzten beiden Auftritte waren nicht ganz so wie wir uns das vorgestellt haben und man hat gemerkt das so ne lange Saison am Ende auch Spuren hinterlässt. Trotzdem bündeln wir all unsere Reserven und wollen uns mit einem Sieg aus der Kreisliga verabschieden!“

TSV Pansdorf II – FC Dornbreite II (Sa. 16.30)

Patrick Jaacks (Pansdorf): „Das letzte Saisonspiel und seit Jahren an dem Spieltag ein Heimspiel. Nach einer langen und aus unserer Sicht tollen Saison, die voll nach Plan läuft, wollen wir diese natürlich auch am letzten Spieltag mit drei Punkten abrunden. Mittwoch haben wir gezeigt, dass die Spannung und der Fokus noch da ist und das werden wir auch am Samstag wieder beweisen.“

Klaudius Michalsky (Dornbreite): „Am Samstag ist das letzte Saisonspiel ,und wir sind zur Gast beim TSV Pansdorf 2.
Eine starke und kompakt stehende Mannschaft. Wir sind noch einmal gefordert. Wir wollen und müssen noch einmal alles reinhauen. Da unten in der Tabelle alle eng beieinander sind, hilft uns nur ein Sieg. Damit uns das gelingt, müssen wir mit der gleichen Leidenschaft wie am Samstag ins Spiel gehen.“

Die Tabelle

SV Azadi Lübeck1955 : 2945
MTV Ahrensbök1865 : 2638
TSV Pansdorf II1845 : 2933
Türkischer SV1954 : 4233
TuS Lübeck1936 : 5629
TSV Schlutup1928 : 3525
ATSV Stockelsdorf2036 : 2924
SV Fortuna St. Jürgen1942 : 4423
FC Dornbreite II1936 : 4623
Kronsforder SV1939 : 5221
TSV Kücknitz1910 : 583

Schafft der HSV gegen Hertha BSC den Aufstieg in die Bundesliga?

  • Ja, der HSV schafft es (81%, 1.251 Votes)
  • Nein, Hertha BSC setzt sich durch (19%, 287 Votes)

Total Voters: 1.538

Loading ... Loading ...

Bildquellen

  • Mann, Ünsal, Bolte: Lobeca/Michael Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.