Gefahr im Strafraum der Gäste. Florian Esdorf schießt den Ball aber über den Kasten.

Wismar- In der Verbandsliga MV sind die Nordwestmecklenburger Teams erfolgreich gestartet. Der FC Anker Wismar gewann das Duell der Staffelfavoriten gegen den FSV Einheit Ueckermünde mit 1:0. Auch der FC Schönberg ist erfolgreich gestartet. Die Grün-Weißen siegten gegen TSV Bützow mit 5:3.

FC Anker Wismar – FSV Einheit Ueckermünde 1:0 (1:0)

Schwerer Heimauftakt für den FC Anker Wismar, denn die Ansetzung hat es so gewollt, dass die vermutlichen Staffelfavoriten gleich im ersten Spiel aufeinandertreffen. Zu einen der stark umformierte Gastgeber,  zum anderen das völlig umgekrempelte Ueckermünder Team mit vielen Aktiven des Oberligisten Torgelower FC, der sich aus der Oberliga zurückgezogen hat.

- Anzeige -

Zum Saisonauftakt hatten sich die Hausherren etwas Besonderes einfallen lassen, denn alle Fans mussten keinen Eintritt zahlen, sondern Konserven, Nudelns, Reis, Lebensmittel, Hygieneartikel mitbringen. Die gesammelten Spenden nahm Norbert Hagedorn von der Wismarer Tafel gerne entgegen. „Wir finden es wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen“, hatte Ankerpräsident Gerd Allmendinger diese Aktion begründet.

Und natürlich wollte sein Team auch sportliche Akzente setzen und so zeigten sich die Gastgeber von ihrer kämpferischen Seite, gespickt mit viel Einsatz und Spielwitz. Die erste Chance hatte Florian Esdorf, der die Kugel aus acht Metern über den Kasten setzte, nachdem FSV-Keeper Tim Beyer einen Freistoß von Paul Baaske nicht festhalten konnte (16.). Großes Pfeifkonzert dann in der 35. Minute. Hurtig war alleine auf und davon gegangen, Beyer kam weit aus seinem Strafraum heraus, parierte mit ausgestreckten Armen, aber der Unparteiische ließ weiterlaufen. Eine ähnliche Szene dann kurz vor dem Seitenwechsel. Diesmal spitzelte Hannes Köhn die Kugel aber zur umjubelten Pausenführung an Beyer vorbei.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas zerfahrener, Torchancen blieben aus, der Kampf und der Biss überwogen und Sledz sah die Ampelkarte. In der 74. Minute lag dann aber die Vorentscheidung auf den Füßen von Patrick Nehls, doch völlig freistehend konnte er Beyer nicht überwinden. Ein toller Freistoß in der 95. Minute von Hahnel, den Beyer erneut glänzend parierte, setzte den Schlusspunkt unter den verdienten Ankersieg.

Matthias Fink: „Es war das erwartet schwere Spiel. Das Spiel gegen Ueckermünde war eine Partie mit zwei Teams, welche wahrscheinlich am Ende ganz oben stehen werden. Wir sind aufgrund der kurzen Vorbereitung noch in der Findungsphase und dafür war die Leistung schon ganz ordentlich. Am Ende zählt auch nur der Sieg und den haben wir uns geholt. Aber wir haben noch Luft nach oben und werden an uns arbeiten“, so Ankertrainer Matthias Fink.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Besonders gefreut über den Erfolg hat sich auch Jan Muhlack, denn der Abwehrspieler feierte am Spieltag seinen 21. Geburtstag

FC Schönberg – TSV Bützow 5:3 (2:0)

Sven Wittfot (FC Schönberg): „Nach einer souveränen ersten Halbzeit mit einer klaren 2:0 Führung, haben wir es uns in Durchgang zwei noch selber schwer gemacht und so wurde es dann am Ende ein Arbeitssieg. Wir müssen mit dem ersten Angriff nach der Pause das 3:0 machen und bekommen im Gegenstoß das 2:1 und nur 3 Minuten später das 2:2. das darf uns natürlich nicht passieren, aber wie die Mannschaft dann gerade offensiv ihr Qualitäten ausgespielt hat war dann wieder gut. Am Ende schiessen wir wieder fünf Treffer und gewinnen verdient das Auftaktspiel. Getrübt wird die Freude nur durch die aus unserer Sicht überzogene rote Karte in der letzten Minute für Tom Schulz.“

Furkan Kalfa jubelt über seinen Treffer. Foto Jens Upahl

Malchower SV – FSV Bentwisch 2:2
FC Anker Wismar – FSV Einheit Ueckermünde 1:0
Güstrower SC 09 – SV Siedenbollentin 6:2
Greifswalder FC II – FC Förderkader René Schneider 5:2
SV Pastow – FSV Kühlungsborn 0:2
FC Schönberg 95 – TSV Bützow 5:3
SV Warnemünde spielfrei

1.1. FC Neubrandenburg 0416 : 13
2.Güstrower SC 0916 : 23
3.Greifswalder FC II15 : 23
4.FC Schönberg15 : 33
5.FSV Kühlungsborn12 : 03
6.FC Anker Wismar11 : 03
7.FSV Bentwisch12 : 21
7.Malchower SV12 : 21
9.SV Warnemünde Fußball00 : 00
10.FSV Einheit 1949 Ueckermünde10 : 10
11.TSV Bützow13 : 50
12.SV Pastow10 : 20
13.FC Förderkader Rene Schneider12 : 50
14.SV Siedenbollentin12 : 60
15.Penzliner SV11 : 60

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.