Michael Raasch

Lübeck – Nach dem Sieg am letzten Spieltag trifft der ATSV Stockelsdorf jetzt in der Frauen-Landesliga auf die SG Holstein Süd. Weiter vorwärts möchte das Team von Freddy Grünsteidl. Steht doch der Gastgeber in der Tabelle hinter den Stockelsdorfern.

Nach zwei Niederlagen tritt der Eichholzer SV bei der Reserve von Holstein Kiel an. Der direkte Verfolger des ESV hat einen Rückstand auf den Tabellenführer von elf Punkten. Sollte die Frauen von der Guerickestrasse erneut verlieren, verkürzt der Gastgeber Kiel den Abstand.

Der TSV Pansdorf empfängt den Ratzeburger SV. Pansdorf konnte bisher noch keinen Sieg dieses Jahr verzeichnen und hat mit dem RSV auch keinen leichten Gegner. Gerade Hannah Baalmann ist Ratzeburgs Treffsicherste Spielerin.

Zum VfL Kellinghusen reist Fortuna St. Jürgen. Ohne Druck kann Fortuna aufspielen. Kellinghusen aber steht mit dem Rücken an der Wand und könnte nur durch einen Sieg aus dem Keller sich verabschieden.

SG Holstein Süd – ATSV Stockelsdorf, Sa. 16 Uhr
Freddy Grünsteidl (ATSV Stockelsdorf): „Holstein Süd spielt als Aufsteiger bisher eine ausbaufähige Saison, allerdings gelang es dem Team letztes Wochenende als erste Mannschaft Zählbares gegen Eichholz zu gewinnen – und dann gleich dreifach. Mindestens erwartet uns eine junge Truppe, die sich Stück für Stück weiter steigert, nach oben sind je nach Unterstützung vom SSC wenig Grenzen gesetzt. Wir wollen weiter Punkte sammeln und mit Einsatz und Leidenschaft alles in die Waagschale werfen, was zur Verfügung steht.“

Holstein Kiel II – Eichholzer SV, 16 Uhr
Marcel Ramm (Eichholzer SV): „Am Samstag geht es für uns nach Kiel zum Tabellenzweiten. Wir müssen schauen, wer spielen kann, da wir aufgrund von Krankheit und Verletzungen einige Ausfälle haben und dann mal schauen was dabei rauskommt.“

TSV Pansdorf – Ratzeburger SV, So., 15 Uhr
Nils Scholtz/Stephan Mews (TSV Pansdorf): „Nachdem wir letzten Sonntag nicht so gut, man könnte auch sagen (sehr) schlecht aufgetreten sind, haben wir uns vorgenommen, gegen Ratzeburg einiges besser zu machen. Dass wird auch nötig sein, Ratzeburg steht ja mit Sicherheit nicht umsonst auf Platz drei der Tabelle.“

VfL Kellinghusen – Fortuna St. Jürgen
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Gestärkt und motiviert durch das überragende Spiel gegen den TSV Pansdorf, geht es am Sonntag nach Kellinghusen. Wir werden das Spiel konzentriert angehen und nicht auf Grund der Tabellensituation als Selbstgänger einstufen.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SG Zarpen/Krummesse – BSG Eutin, So., 15 Uhr
SV Wahlstedt – FSG Kaltenkirchen