Morten Rüdiger trug bereits das VfB-Trikot. Foto: Christoph Kugel

Lübeck – Der Winterneuzugang Nummer zwei hat seine Zusage gegeben: Morten Rüdiger kehrt von Rot-Weiß Erfurt zum VfB Lübeck zurück und wird am Dienstagmorgen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterzeichnen, um im Anschluss bereits die Vormittagseinheit auf der Lohmühle absolvieren zu können. Seinen Vertrag beim FC Rot-Weiß Erfurt hat der 24-Jährige bereits aufgelöst.

Wieder vereint mit Arslan und Thiel

An seiner neuen Wirkungsstätte gibt es für Morten Rüdiger ein Wiedersehen mit Marvin Thiel und Ahmet Arslan, mit denen er 2013 als A-Jugendlicher gemeinsam den Aufstieg in die U19-Bundesliga schaffte. Einer der größten Erfolge im Nachwuchs des VfB Lübeck.
Vier Jahre lang, von 2010 bis 2014, wurde der heute 24-Jährige beim VfB ausgebildet. Als A-Jugendlicher kam er in der damaligen SH-Liga-Saison 2013/2014 bereits in vier Spielen im Herrenbereich zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore. Ab dem Sommer 2014 sammelte er andernorts Drittliga- und Regionalligaerfahrung. Zunächst drei Jahre für Eintracht Braunschweig (50 Regionalligaspiele/6 Tore), in den vergangenen zweieinhalb Jahren dann für Rot-Weiß Erfurt in der 3. Liga und in der Regionalliga Nordost (16 Drittligaspiele; 43 Regionalligaspiele/7 Tore).

Morten Rüdiger in der SH-Liga-Saison 2013/14 für den VfB Lübeck. Foto: Christoph Kugel

Rüdiger sieht keine Eingewöhnungsprobleme – Leeser sieht sofortige Hilfe

„Ich freue mich sehr, wieder zu Hause zu sein“, so Heimkehrer Rüdiger. „Die Eingewöhnung wird mir nicht schwerfallen, ich treffe hier ja auf einige bekannte Gesichter. Der Kontakt zum VfB ist dadurch über die Jahre auch nie abgerissen. Nun wollen wir unser gemeinsames Ziel 3. Liga angehen!“

Auch die Verantwortlichen des VfB haben den Weg ihres ehemaligen A-Juniors stetig verfolgt. „Als sich nun die Möglichkeit auftat, Morten zurück nach Lübeck zu holen, haben wir sofort diese Chance ergriffen“, so Sportdirektor Rocco Leeser. „Morten ist auf mehreren Positionen einsetzbar und bietet unserem Trainer viele weitere Optionen.“

Rot-Weiß Erfurt in Schwierigkeiten

Die Erfurter plagen finanzielle Probleme. Für Montag war sogar schon die Abmeldung vom Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost angedacht. Dort soll es allerdings nun doch eine Rettung geben.