Der Mecklenburger SV gewann beim SFV Holthusen mit 5:2 nach Verlängerung. Foto: Roman Krischewski

Kreispokal Viertelfinale: Der Kreispokal Schwerin Nordwestmecklenburg ist in dieser Saison eine große Wundertüte, denn erneut gab es zwei große Überraschungen. Mit dem MSV Lübstorf und der 3. Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin schickten gleich zwei Kreisligisten die höherklassigen Teams von der SG Zetor Benz und vom SV Schiffahrt/ Hafen Wismar enttäuscht auf die Heimreise. Und auch der dritte Kreisligavertreter, der SFV Holthusen, schnupperte an der Sensation. In einem sehr umkämpften Spiel mit sieben gelben Karten konnten die Randschweriner in der Schlussphase die Partie ausgleichen. Doch der letztjährige Finalist zog dann doch noch den Kopf aus der Schlinge und hofft auf ein gutes Los für das Halbfinale. Das Halbfinale wird wie gewohnt bei dem Hallenmaster am 08. Januar in Grevesmühlen ausgelost. Bereits am Freitagabend unter Flutlicht gab es das Derby in Roggendorf. Fast 350 Zuschauer wollten diese Partie sehen, die erst in der Schlussphase spannend wurde. Der Kreisoberligazweite aus Rehna führte schon sicher mit 3:0, bevor Roggendorf noch zweimal traf und es noch einmal spannend machte.

Statistik:

MSV Lübstorf (Kreisliga) – SG Zetor Benz (Kreisoberliga) 1:0 (0:0)

- Anzeige -

Tore: 1:0 (48.) Robin Pelz.

FC Mecklenburg Schwerin III (Kreisliga) – SV Schiffahrt/ Hafen Wismar (Kreisoberliga) 4:2 (3:0)

Tore: 1:0 (18.) Denny Schröter, 2:0 (25.) Reza Panahi, 3:0 (43.) Michael Salomon, 3:1 (62.) Kevin Riebschläger, 3:2 (63.) Julian Welk, 4:2 (74.) Mario Tell.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

SG Roggendorf 96 (Kreisoberliga) – Rehnaer SV (Kreisoberliga) 2:3 (0:0)

Tore: 0:1/ 0:2 (50./ 53.) Kai Nilitz, 0:3 (57.) Nick Nienhagen, 1:3 (82.) Paul-Ludwig Wienck, 2:3 (86.) Benjamin Schönsee.

SFV Holthusen (Kreisliga) – Mecklenburger SV (Kreisoberliga) 2:5 (2:2) n.V.

Tore: 0:1 (45.+1) Christian Blum, 0:2 (71.) Martin Pieth, 1:2/ 2:2 (80./ 84.) John Westphal, 2:3/ 2:4 (94./ 98.) Christian Blum, 2:5 (108.) Eric Blum.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Fast 350 Zuschauer in Roggendorf beim Rehnaer Sieg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here