Lübeck – Die Saison der Basketballer des TuS Lübeck ist bereits im vollen Gange und nun kann maneinen weiteren Neuzugang des Teams vorstellen. Mit dem 17-jährigen Leevi Erkkilä konnten die TuS-Korbjäger das nächste Talent aus dem Lübecker Raum in die Regionalliga-Mannschaft integrieren.

Erkkilä, der mit der Doppelspiellizenz in der JBBL für die Hamburg Pirates spielt, ist nach dem Sommer zum TuS gestoßen und wird die Mannschaft auf der Guard-Position unterstützen. Gut ausgebildet bei der Lübecker Turnerschaft unter Steve Tresselt, wird Erkkilä neben dem JBBL-Niveau auch das Niveau in der 2. Regionalliga Nord erleben. Die Weiterbildung der jungen talentierten Spieler unter TuS-Coach Bob Alexander ist ein Kernpunkt beim TuS Lübeck und mit Niko Hoeck, Erkkilä und Emil Marschall spielen bereits drei Spieler mit Doppelspiellizenz in beiden Teams. „Eine sehr erfolgreiche Symbiose für unseren sonst so strukturschwachen Sport“, sagt Manfred Hinz von TuS.

Am kommenden Samstag wird es für die TuS-Basketballer wieder Ernst. Es geht zum Aufsteiger Eimsbütteler TV – keine leichte Aufgabe. Die Eimsbütteler stehen mit drei Siegen und drei Niederlagen auf Tabellenplatz fünf vor den Lübeckern und haben mit Vidmantas Uzkuraitis den Topscorer (30 Punkte pro Spiel im Schnitt) der Liga in ihren Reihen. Die Eimsbütteler sind ausgeglichen aufgestellt und haben mit Kirschstein, Pätsch und Öztürk drei weitere „double-digit-scorer“ in ihren Reihen. Die Lübecker werden sich gut auf den Gegner vorbereiten, um am Samstag (16 Uhr) gut vorbereitet zu sein und in der Liga weiter zu punkten.

Anzeige