Lübeck – TuS Lübeck gewinnt durch eine gute Vorstellung in der zweiten Halbzeit das erste Saisonspiel in der Basketball-Oberliga Nord mit 98:62 gegen den TSV Schleswig.

Lübeck – Wie erwartet begann der Saisonstart holprig. Viele Ballverluste der Lübecker im Angriff und kein guter Zugriff in der Verteidigung ließen den Aufsteiger aus Schleswig das erste Viertel für sich gewinnen (15:20). Und auch das zweite Viertel brachte lediglich den Ausgleich zum Pausenstand von 43:43. In der ersten Halbzeit agierten die Lübecker unkontrolliert und konnten ihrer Favoritenrolle im ersten Spiel der neuen Saison nicht gerecht werden. Das Spiel war bis zur 4. Minute des 3. Viertels immer noch ausgeglichen (52:45), ehe TuS Lübeck zur alten Stärke zurückfand und immer besser ins Spiel kam. Eine aggressive Verteidigung führte immer wieder zu schnellen Angriffen und einfachen Punkten, die das dritte Viertel mit 33:8 deutlich für die Heimmannschaft entschied.

Schleswig fand in der zweiten Halbzeit keine Antwort mehr und musste sich deutlich mit 98:62 geschlagen geben. Für TuS Lübeck war es ein gelungener Einstieg in die neue Saison. Der Trainer war mit der Leistung in der zweiten Halbzeit zufrieden. Zudem konnten die zwei Neuzugänge Ibrahim (14 Punkte) und Sulikowski (4 Punkte) gut in die Mannschaft integriert werden, so dass die Herren aus Lübeck nun voller Zuversicht auf nächsten Sonntag schauen können, wo das nächste Heimspiel gegen den BBC Rendsburg (Sonntag 29.9. – 18 Uhr) ansteht.

 

Für TuS Lübeck spielten:

Krause 17 Punkte

Sulikowski 4

Gassenmeyer 14

Reichert 7

Candelon 4

Nowack 26

Lange 3

Ibrahim 14

Schmiedel

Friedrichsen 6

Kordowiecki 3