BEES
Bargteheide – Obwohl er in Bargteheide aufgewachsen ist, hat er nie für die TSV Bargteheide Bees gespielt. Bis jetzt. Denn ab sofort wird Vincent Beckmann für die 1. Herren in der 2. Regionalliga Nord auflaufen. Der 19-Jährige kommt von den Eisbären Bremerhaven über den kleinen Umweg Dresden in seine Heimat. Bereits am Samstag gegen den SC Rist Wedel II wird Beckmann erstmals im Kader stehen (17 Uhr, KGB-Halle, Louise-Zietz-Weg).

„Wir freuen uns sehr, dass Vincent von sich aus auf uns zugekommen ist. Er ist ein junger, sehr talentierter Spieler, der sich bereits in der 2. Regio bewiesen hat. Er wird uns nochmal einen Push geben“, freut sich Coach Said Ghalamkarizadeh.

Beckmann ist bei den Bees kein Unbekannter, nicht nur weil er bereits im Sommer 2018 einige Male mittrainierte. Mit dem Eisbären-Stammverein BSG Bremerhaven traf in der vergangenen Saison zweimal auf Bargteheide. In der 2. Regionalliga Nord kam Beckmann im Schnitt auf knapp 15 Punkte pro Spiel, in der Nachwuchs Basketball-Bundesliga NBBL war er mit 13,7 Punkten und 5,8 Rebounds einer der Leistungsträger der Eisbären.

Der 2,03 Meter große Forward ist vielseitig und ein starker Distanzschütze, in der NBBL traf er rund 36% seiner Dreier. Bevor Beckmann nach Bremerhaven ging, spielte er unter anderem beim Walddörfer SV. Vor dieser Spielzeit wechselte er eigentlich zum ProB-Ligisten Dresden Titans und wollte in der Elb-Stadt ein Studium beginnen. Da er jedoch nicht den gewünschten Studienplatz bekam, kehrte er nach Hause zurück. „Ich freue mich, für Bargteheide spielen zu können – und vor allem endlich mal direkt vor Ort zu spielen“, sagt Beckmann.

Die Kader-Planungen der Bees sind damit abgeschlossen. Mit einem Regionalliga-erfahrenen Point Guard war man zwar länger in Gesprächen, ein Wechsel kam jedoch nicht zustande. „Unser Kader ist auch so gut besetzt. Wir hätten zwar gerne noch einen weiteren Spielmacher im Team, aber nicht um jeden Preis. Es muss einfach passen. So wie bei Vincent“, sagt Coach Ghalamkarizadeh.