Collage: Fishing4/Krause|Bargteheide Bees

Bargteheide – Das war eine deutliche Auswärtsniederlage für den Aufsteiger in der 1. Regionalliga Nord: Tabellenführer TSV Neustadt temps Shooters ließ den TSV Bargteheide Bees keine Chance und gewann 97:66 (48:28). Durch die dritte Niederlage rutschen die Bees auf den letzten Tabellenplatz ab.

Spielverlauf

Schon vor dem Spiel war klar, dass Bargteheide nur Außenseiter war. Titelfavorit Neustadt verfügt über eine extrem tief besetzte Mannschaft und hatte bereits an den ersten beiden Spieltagen deutlich gewonnen. Auch die Rahmenbedingungen in der Halle sind auf ProB-Niveau. Bei den Bees fehlte zudem US-Spielmacher Jeremy Ingram, der mit einem Haarriss im Mittelfußknochen noch mehrere Wochen pausieren muss. Dafür gaben die zuletzt angeschlagenen Talente Ibrahim Jabby und Younes Ibouchoukene ihr Debüt – und standen direkt in der Starting Five.

- Anzeige -

Zu Beginn konnten die Bees vor rund 600 bis 800 Zuschauern mithalten, lagen „nur“ 14:21 nach dem ersten Viertel zurück. Doch das kontinuierlich hohe Niveau der Shooters sorgte in der Folge für erhebliche Probleme auf beiden Seiten des Courts und eine Art Vorentscheidung bereits zur Pause (28:48).

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Bargteheide bewies jedoch erneut Moral und kämpferische Einstellung und konnte das dritte Viertel so für sich entscheiden (50:69). Im Schlussabschnitt zeigten die Shooters dann allerdings nochmal ihre Klasse, erzielten 28 Punkte und fuhren einen verdienten Sieg ein. Topscorer der Partie war Neustadts Matej Jelovcic (25 Punkte), für Bargteheide punkteten Marcel Hoppe (18) und Steffen Hönicke (10) zweistellig.

Stimme der Trainerin

Şükran Gencay (Trainerin TSV Bargteheide Bees): „Wir sind ordentlich in die Partie gestartet und haben ein solides 1. Viertel gespielt, dann aber hat Neustadt offensiv und defensiv die Kontrolle übernommen. Wir sind mit dem Druck der Gastgeber nicht klar gekommen und haben extrem viele Turnover produziert. Der Gegner heute war stark und doch müssen wir auch unter Druck Ruhe bewahren und bessere Entscheidungen treffen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.