Collage: Fishing4/Krause|Bargteheide Bees

Bargteheide – Historischer Sieg für die TSV Bargteheide Bees in der Basketball Regionalliga: Erstmals haben die Bienen ihre Auftaktpartie in der 2. Regionalliga Nord gewonnen. In einem hochklassigen Derby setzte sich das Team 93:80 (51:44) gegen den Walddörfer SV durch. Ein großer Erfolg war auch der Bees-Livestream auf Twitch mit knapp 100 Zuschauern in der Spitze. Aufgrund der Corona-Maßnahmen waren keine Zuschauer in der KGB-Halle zugelassen.

Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, mussten die Bees auf drei Spieler verzichten (Drazen Bogicevic, Fabian Kleveman, Jonathan Schwardt), immerhin standen aber Center Tobias Schümann und Guard Filip Marinkovic trotz ihrer Sprunggelenksverletzungen zur Verfügung.

- Anzeige -

Die bisherigen vier Derbys waren extrem ausgeglichen und auch an diesem Samstagnachmittag begegneten sich Bargteheide und die Walddörfer auf Augenhöhe. Das erste Viertel war ein Offensiv-Feuerwerk auf beiden Seiten, 33:29 stand es nach den ersten zehn Minuten. In denen scorte besonders Nico Schümann stark und machte 14 seiner insgesamt 24 Punkte.

Ab Mitte des zweiten Viertels gelang es den Bees dann, sich leicht abzusetzen, vor allem dank einer verbesserten Verteidigung. Und im dritten Viertel wuchs der Vorsprung sogar in den zweistelligen Bereich. Neben starker Verteidigung lag das vor allem am offensiv sehr gut aufgelegten Steffen Hönicke, der mit 28 Punkten Topscorer der Partie war.

Im Schlussabschnitt versuchte der WSV nochmal eine Aufholjagd, doch die Bees hatten immer eine Antwort parat und feierten so letztlich einen verdienten Sieg. Ein gelungenes Debüt im Bees-Trikot zeigte der neue Spielmacher Felix Geyer, der mit 5 Punkten, starker Verteidigung und viel Übersicht agierte. Auch Rückkehrer Marinkovic durfte zufrieden sein, trotz seiner am Montag im Training erlittenen Bänderdehnung markierte der 18-Jährige sechs Punkte.

Sehr zufrieden zeigten sich die Bees auch mit dem von Partner HCA präsentierten Livestream, auf den in der Spitze bis zu 100 Zuschauer zugriffen. Das sind zwar weniger als die sonst 200 bis 250 Zuschauer, die zum Derby in die Halle kommen, aber für die Premiere ein starker Wert. Auch die Resonanz war durchweg positiv. Bei den nächsten Heimspielen wird der Stream ebenfalls angeboten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Said Ghalamkarizadeh (Trainer TSV Bargteheide Bees): „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass wir gegen einen so starken Gegner gewonnen haben. Walddörfer hört nie auf zu spielen und gegen so ein Team muss man sich erstmal durchsetzen. Aber es war nur das erste Spiel, die Saison ist noch lang und wir dürfen jetzt nicht abheben.“

Nach nur einem Spieltag hat die Tabelle noch keine Aussagekraft. Siege gab es noch für die Holstein Hoppers (bei Aufsteiger TuRa Harksheide), den SC Rist Wedel (gegen Ebstorf) und den Bramfelder SV (bei Blau-Weiß Ellas). Der Rest wartet noch auf sein Auftakt-Match.

Zum Abschluss des 2. Spieltags müssen die Bees am kommenden Sonntag (16 Uhr) bei den Itzehoe Eagles II antreten. Die Steinburger sind traditionell ein unangenehmer Gegner, insbesondere Zuhause. Dort sind für gewöhnlich auch die Spieler dabei, die zum erweiterten Kader des ProB-Meisters gehören. Weitere Erkenntnisse gibt es noch nicht, denn die Partie der Eagles II am vergangenen Samstag bei der BG Hamburg-West fand nicht statt.

Bees – Walddörfer SV 93:80 (51:44)

Für Bargteheide spielten: Steffen Hönicke 28 Punkte (3 Dreier), Nicolas Schümann 24, Lukas Fleischhauer 13 (1 Dreier), Tobias Schümann 13 (2 Dreier), Filip Marinkovic 6, Felix Geyer 5, Vincent Beckmann 3 (1 Dreier), Gerrit Reimers 1, Jacob Gäde 0.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.