Foto: Lobeca/Kaben

Hamburg – Das neue Jahr beginnt mit einer guten Nachricht für die Hamburg Towers. Verstärkung auf der Center-Position ist da: Bogdan Radosavljević wechselt innerhalb der easyCredit Basketball Bundesliga von ALBA BERLIN zum Aufsteiger und wird mit einem Vertragspapier bis zum Ende der Serie ausgestattet.

„Ich freue mich total auf Big Boggy. Mit seiner Erfahrung kann er uns direkt weiterhelfen, dazu komplementieren seine Größe und sein Skill-Set Prince Ibeh ausgezeichnet“, sagt Towers-Cheftrainer Mike Taylor über seinen 2,13 Meter großen und gute 115 Kilogramm schweren Big Man. Dieser wiederum war zuletzt von den Hauptstädtern mit einem Zwei-Monatsvertrag ausgestattet worden und kam dort in drei Partien durchschnittlich sieben Minuten zum Einsatz, in denen er 2,0 Punkte und 1,3 Rebounds erzielte. Auch bei ALBAs 100:75-Erfolg in der Hamburger edel-optics.de Arena wirkte der 26-Jährige mit und bekam bereits einen Vorgeschmack auf sein neues Zuhause.

„Ich freue mich Mega auf das Team und vor allem die Fans, denn es war richtig laut, als ich jüngst hier gespielt habe“, betont der im serbischen Jagodina geborene Radosavljević. Der Deutsch-Serbe hat sich in der Bundesliga vor allem durch sein vielseitiges Offensiv-Repertoire einen Namen gemacht und bei Top-Adressen wie dem FC Bayern München, mit dem er 2011 in die BBL aufstieg, sowie ALBA BERLIN gespielt. Neben seinem ehemaligen und neuen Teamkollegen Heiko Schaffartzik ist er im Übrigen der zweite Spieler der Geschichte, der für alle drei deutschen Millionenstädte Bundesliga-Luft schnuppern wird. „Ismet Akpinar erzählt mir jeden Sommer, wie schön Hamburg ist, da musste ich mir das natürlich selber mal ansehen“, scherzt der siebenfache DBB-Nationalspieler, der neben Schaffartzik auch schon Malik Müller und Marvin Ogunsipe von früheren Stationen kennt.

Zu den Towers wechselt „Boggy“, weil „es ein spannendes Projekt ist, das ich gerne unterstütze. Zudem habe ich nur Positives über Geschäftsführer Marvin Willoughby, den Klub und Trainer Mike Taylor gehört. Ich möchte das entscheidende Puzzleteil sein, das zum maximalen Erfolg beträgt. Die Mannschaft steht über allem.“ Zugleich wünscht sich Radosavljević, der 2008 aus Serbien ins fränkische Fürth ausgewandert war, natürlich auch eine größere Rolle auf dem Parkett. Eine, die er in den vorherigen Spielzeiten bereits mehrfach zufriedenstellend ausfüllte. Der bodenständige Riese wird zu Ehren seines Lieblingsspielers Vince Carter die Trikotnummer 15 tragen und zieht gemeinsam mit Ehefrau Jennifer, dem zweijährigen Sohn Luka sowie Familienhund Cookie nach Hamburg.

„Jetzt verfügen wir über drei echte Center mit Boggy, Prince und Jannik Freese. Prince hat große Fortschritte gemacht, Jannik uns zuletzt sehr solide Minuten gegeben. Dieses Trio kann zusammenwachsen und uns helfen, unsere Ziele zu erreichen. Daneben haben wir mit Marvo Ogunsipe einen variablen Akteur, der als Power Forward und Center auflaufen kann. Unser Kader hat sich durch diesen Transfer in der Tiefe nochmal deutlich verbessert“, resümiert Taylor.

Bogdan Radosavljević
Geburtstag: 11. Juli 1993
Position: Center
Größe: 2,13 Meter
Herkunft: Deutschland
Stationen:
2008 GSV Omiros Fürth
2008 Ehingen/Urspringschule
2009 – 2010 UBC St. Pölten (Österreich)
2010 – 2013 FC Bayern München
2013 – 2016 Walter Tigers Tübingen
2016 – 2018 ALBA Berlin
2018 MHP RIESEN Ludwigsburg
2018 – 2019 ratiopharm ulm
2019 New Basket Brindisi (Italien)
2019 ALBA Berlin

(PM)

Anzeige