Ibouchoukene erhält Doppellizenz und erweitert Bees-Kader

Knapper Testspiel-Erfolg in Rendsburg

Bargteheide – Neue Liga, neue Wege: Erstmals in der jüngeren Vereinsgeschichte erhält ein Jugendspieler eine Doppellizenz bei den TSV Bargteheide Bees. Younes Ibouchoukene erweitert den Kader für die 1. Regionalliga, bleibt aber weiterhin für seinen Stammverein Bramfelder SV in der 2. Regionalliga Nord und der U20 spielberechtigt.

„Younes ist ein toller Charakter – sehr ehrgeizig und gleichzeitig bescheiden. Er hat für sein Alter schon ein gutes Auge und versteht das Spiel. Jetzt wird es vor allem darum gehen, an seiner Physis zu arbeiten und stabiler zu werden“, sagt Bees-Trainerin Şükran Gencay. „Bei seiner Einstellung mache ich mir da aber keine Sorgen und freue mich sehr, mit ihm arbeiten zu können.“

- Anzeige -

„Ich kannte Younes aus den Spielen gegen Bramfeld in den vergangenen Jahren. Insbesondere im März ist er mir natürlich aufgefallen“, sagt Bees-Sportdirektor Said Ghalamkarizadeh. „Er hat sich stetig verbessert und konnte auch beim Tryout überzeugen. Jetzt setzen wir auf seine weitere Entwicklung.“

In der vergangenen Saison machte Ibouchoukene einen großen Sprung. In 14 Spielen markierte er 14,1 Punkte pro Spiel, bei der 76:105-Niederlage Bramfelds gegen die Bees Ende März war er mit 23 Punkte Topscorer seiner Mannschaft.

Seit seinem achten Lebensjahr spielt Ibouchoukene für den BSV, seit 2018 ist er zudem Teil des Kaders der 1. Herren. Zwischen 2018 und 2020 spielte er zudem für die Oberliga-Mannschaft der Bramfelder. In der Saison 2020/21 wechselte der Guard schon einmal in die 1. Regionalliga, für die TSG Bergedorf kam er aber nur auf zwei Einsätze und ging zurück nach Bramfeld.

„Mein Ziel ist es, mich und meine Teammates im Training zu fördern, bei den Spielen alles zu geben und ein paar Siege einzufahren“, sagt Ibouchoukene. „Ich bin meinen Trainern und Teamkollegen in Bramfeld sehr dankbar dafür, das ich die letzten Jahre mit ihnen spielen und trainieren konnte und das auch noch weiterhin machen kann. Ich freue mich auf die nächste Saison.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Bis zum Alter von 20 Jahren können Jugendspieler eine Doppellizenz (offiziell Sonderteilnahmeberechtigung) erhalten, diese ist laut DBB „als individuelle Fördermaßnahme für Jugendliche anzusehen“. Damit können sie weiter für ihren Stammverein spielen und zusätzlich in einer Mannschaft eines Zweitvereins. In diesem Fall gilt die RLN-Richtlinie, wonach ein Spieler in einer Mannschaft der 1. oder 2. Regionalliga eines anderen Vereins eingesetzt werden darf, jedoch nicht in der gleichen Spielklasse.

Zweiter Sieg im dritten Testspiel

Am Mittwochabend gewannen die Bienen beim Ligarivalen BBC Rendsburg Twisters 90:87 (39:45). Die Partie war stark umkämpft und entschied sich erst in den letzten Sekunden.

„Es war ein wichtiger Test für uns, um zu sehen, wo wir aktuell stehen. Insbesondere defensiv haben wir nach wie vor viel Arbeit vor uns“, sagte Bees-Trainerin Şükran Gencay. „Sehr gut war, dass wir uns nach dem Rückstand ins Spiel zurück gekämpft und auch einen Weg zum Sieg gefunden haben. Das sagt viel über unsere Moral und Geschlossenheit.“

Nachdem das geplante Testspiel am Sonnabend gegen den Bramfelder SV (2. Regionalliga Nord) kurzfristig von den Hamburgern abgesagt worden war, konnte Gencay in Rendsburg erstmals in der Vorbereitung mit zwölf Spielern antreten.

Als bislang letztes geplantes Testspiel der Vorbereitung steht am kommenden Samstag das Gastspiel bei ProB-Ligist Itzehoe Eagles auf dem Programm (18.30 Uhr).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.