Raoul Korner, Coach der Hamburg Towers - Foto: Lobeca/Andreas Hannig

Hamburg – Die Veolia Towers Hamburg finden gegen die London Lions über weite Strecke keinen defensiven Zugriff und verlieren das Heimspiel mit 75:103 deutlich. Nach der dritten Niederlage im Europacup rutschen die Hanseaten auf Platz 8 der Vorrundengruppe B.

Trainer Raoul Korner: „Herzlichen Glückwunsch an London zu einem beeindruckenden Spiel und einem wohlverdienten Sieg. Wir sind gut ins Spiel gestartet, hatten eine gute Energie. Ab dem Ende des ersten Viertels zeigte sich Londons enorme Qualität – sowohl einzeln als auch als Team. Sie haben den Ball sehr gut bewegt und aus unterschiedlichsten Positionen wirklich sehr gut getroffen. Wir haben keinen konsequenten Weg gefunden, sie aufzuhalten. Das ist im Grunde die Geschichte des Spiels.“

- Anzeige -

Lukas Meisner: „Wir haben am Anfang unser Spiel gespielt, mit viel Leidenschaft und Energie. Wir haben Emotionen gezeigt. Dann haben wir das, meiner Meinung nach, grundlos aufgegeben. Wir wussten, dass viel Talent im Londoner Team steckt. Dennoch kann das nicht sein. Es fehlt aktuell viel in der Defensive, bei über 100 kassierten Punkten gibt es zig Sachen, die wir unbedingt besser machen müssen.“

Yoeli Childs: „Auch wenn es verrückt klingt. Gegenüber dem letzten Spiel habe ich in puncto Körpersprache und Einsatz eine Verbesserung gesehen. Dennoch, über 100 Punkte abzugeben, ist nicht akzeptabel. Jeder von uns muss sich dafür in die Verantwortung nehmen. Wir sind Profis, das ist unser Job. Wir werden auch dafür bezahlt, das andere Team zu stoppen. Doch genau darin machen wir gerade wirklich schlechte Arbeit. Jeder von uns muss jetzt in den Spiegel schauen und einen Weg finden, einen Schritt nach vorn machen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Stats: Schoormann (3), Philipps (3), Meisner (19, 5 Reb.), Woodard (12, 5 Reb., 3 Ass.), Samar (6, 6 Ass.), McCullum (9, 7 Ass.), Hinrichs (3 Reb.), Clark II (2), Wohlfarth-Bottermann (2, 4 Reb.), Childs (19, 8 Reb.)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here