Play-In-Finale für Towers

Benka Barloschky (Hamburg Towers) coacht seine Männer Archivfoto: Lobeca/Andreas Hannig

Hamburg – Für die Hamburg Towers geht es um 15.30 Uhr gegen den BC Göttingen. Für die Hanseaten geht es um die Play-In-Ränge und somit um die Playoff-Qualifikation.

Vorteil für Hamburg

Benka Barloschky (Towers): „Dass das Spiel ein Heimspiel ist, ist ein riesiger Vorteil für uns. Alle Jungs freuen sich sehr darauf. Es ist sehr schön, das letzte Spiel der Hauptrunde vor dem eigenen Publikum austragen zu können. Göttingen hat sich in der zweiten Saisonhälfte klar gesteigert und auch die nötigen Ergebnisse eingefahren. Offensiv haben sie viel Firepower, sind auf den Guard-Positionen extrem stark besetzt.“

Anzeige

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein