1.604 Teams melden für die neue Spielzeit

Saison 2021/2022 nimmt erste Konturen an

Rostock – Bis zum 1. Juni war das offizielle Meldefenster für die kommende Fußballsaison 2021/2022 in Mecklenburg-Vorpommern zugänglich. Insgesamt wurden bis dahin seit der Öffnung am 15. April 1.604 Teams verteilt auf 359 Vereine für den Spielbetrieb des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) und seiner angeschlossenen sechs Kreisverbände (KFV) gemeldet. Das berichtet der Verband in einer Pressemitteilung, in der es weiter heißt:

Leichter Rückgang der gemeldeten Mannschaften

Die Zahlen sind damit abermals leicht rückläufig: In der Vorsaison hatten 1.643 Mannschaften aus 366 Vereinen am organisierten Spielbetrieb teilgenommen, in dem erstmals aufgrund der Coronapandemie vorzeitig beendeten Spieljahr 2019/2020 waren es noch 1.721 Mannschaften verteilt auf 373 Vereine.

- Anzeige -

Veröffentlichung der Staffeleinteilungen und Saisonunterlagen am 1. Juli

Die jeweiligen Staffeleinteilungen in den einzelnen Spiel- und Altersklassen auf Landesebene werden samt den zugehörigen Durchführungsbestimmungen sowie den Auf- und Abstiegsregelungen in den kommenden Tagen durch die zuständigen Ausschüsse erarbeitet und nach einer Bestätigung durch den LFV-Vorstand am 1. Juli 2021 veröffentlicht. Das gilt auch für die finalen bzw. angepassten Fassungen der Rahmenterminpläne für die Spielzeit 2021/2022.

Punktspielbetrieb auf Landesebene soll im August starten

Der Saisonauftakt auf LFV-Ebene soll nach den derzeitigen Planungen bei den Herren am Wochenende vom 7./8. August mit der 1. Hauptrunde im Lübzer Pils Cup erfolgen. Eine Woche später (14./15. August) soll es in der Verbandsliga – die nach dem mehrheitlichen Votum der Vereine im bislang bekannten eingleisigen System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird – sowie in den Landesligen und Landesklassen erstmals um Zähler für die Tabellen gehen. Für die Junioren ist der Saisonauftakt in den Spielklassen auf Landesebene in Abhängigkeit von den Staffelgrößen am 14./15. August bzw. am 21./22. August vorgesehen. Die AOK-Verbandsligen der Frauen und B-Juniorinnen sollen nach jetzigem Planungsstand am 28./29. August mit dem Punktspielbetrieb beginnen.

Meldungen für den Spielbetrieb auf Landesebene 2021/2022

Verbandsliga Herren (16): FC Anker Wismar, FC Förderkader René Schneider, FC Schönberg 95, FSV Bentwisch (N), FSV Einheit 1949 Ueckermünde, FSV Kühlungsborn, Güstrower SC, Malchower SV, Penzliner SV, SG Aufbau Boizenburg, SG Dynamo Schwerin (N), SV Pastow, SV Siedenbollentin (N), SV Waren 09, SV Warnemünde Fußball, 1. FC Neubrandenburg 04

Landesliga Herren (35): Doberaner FC, FC Insel Usedom (N), FC Mecklenburg Schwerin II, FSV Bentwisch II (N), FSV Blau-Weiß Greifswald, FSV 1919 Malchin, Greifswalder FC II, Grimmener SV, Hagenower SV, Laager SV, Lübzer SV, Pasewalker FV (N), Penkuner SV Rot-Weiß, PSV Wismar, SC Parchim, SFV Nossentiner Hütte, SG Carlow, SG Einheit Crivitz (N), SG Empor Richtenberg, SG Karlsburg/Züssow, SG 03 Ludwigslust / Grabow, SpVgg Cambs-Leezen Traktor, SV Blau Weiß Polz, SV Blau-Weiß 50 Baabe, SV Hafen Rostock 61, SV HANSE Neubrandenburg, SV Plate, SV Teterow, SV 90 Görmin, TSV Bützow, TSV Friedland, TSV Graal-Müritz, TSV 1860 Stralsund, VFC Anklam, VfL Bergen 94

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Landesklasse Herren (62): Brüeler SV, Brüsewitzer SV, BSG Empor Grabow, Doberaner FC II (N), Einheit Grevesmühlen, Faulenroster SV, FC Anker Wismar 1997 II, FC Aufbau Sternberg (N), FC Landhagen, FC Rot-Weiß Wolgast, FC Schönberg 95 II (N), FSV Kritzmow, FSV Kühlungsborn II, FSV Mirow/Rechlin, FSV Testorf Upahl, FSV 90 Altentreptow, FC Seenland Warin, Grevesmühlener FC (N), Grimmener SV II, Güstrower SC 09 II, HSG Uni Greifswald, Kickers JuS, LSG Elmenhorst, LSV Schwarz-Weiß Eldena (N), MSV Groß Miltzow, MSV Pampow II, Mulsower SV, Neumühler SV, PSV Ribnitz-Damgarten, PSV Röbel-Müritz (N), PSV Rostock, Rehnaer SV, Schweriner SC, SG Empor Richtenberg II, SG Groß Stieten, SG Traktor Groß Kiesow (N), SG Warnow Papendorf, SG Wöpkendorf, Sievershäger SV, SV Barth 1950, SV Blau-Weiß 21 Jarmen, SV Jördenstorf, SV Kandelin, SV Kröslin 1950 (N), SV Motor Eggesin, SV Nordbräu 78 Neubrandenburg, SV Prohner Wiek, SV Rollwitz, SV Rot Weiss Trinwillershagen, SV Stralendorf, SV Sturmvogel Lubmin, SV Sturmvogel Völschow, SV Traktor Pentz, SV 1950 Chemnitz, SV 90 Lohmen (N), TSG Gadebusch, TSV Einheit Tessin, TSV Empor Zarrentin, TSV Goldberg 02, TSV 1860 Stralsund II, VfL Blau-Weiß Neukloster, 1. FC Neubrandenburg 04 II

Freiwillige Absteiger gem. Saisonwertung vom 6. April 2021 aus der Landesklasse (4): Torgelower FC Greif II, VfB Pommern Löcknitz, Eintracht Ludwigslust, SV Fortschritt Neustadt-Glewe

N = Aufsteiger

A = Freiwilliger Absteiger

E = Eingliederung

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments