Florian Petzold schreit nach dem Hallenmasters-Titel seine Freude heraus. Foto: Sönke Ehlers

Todesfelde – „Blau.Gelb.Tor.“ – Der Film über den SV Todesfelde geht weiter. Mit einer Crowdfunding-Aktion wurde das erste Ziel erreicht und 10.000 Euro kamen zusammen. Dieses Geld ist ausschließlich zur Deckung der Kosten für die notwendige Technik gedacht. Filmemacher Paul Gredig ist happy. „Toll, das heißt, es kann weitergehen. Aktuell weiß das zwar noch keiner, aber wenn es wieder losgeht, dann bin ich mit der Kamera dabei. Dabei ist es egal, ob diese Saison noch gespielt wird oder nicht“, sagt der Wahl-Berliner bei HL-SPORTS. Ursprünglich sollte ein erster Teil des Films vor einigen Tagen im Kino gezeigt werden. Aufgrund der aktuellen Lage wurde diese Veranstaltung allerdings abgesagt. Das nächste Ziel sind nun 30.000 Euro. Mit dem zweiten Fundingziel können die weiteren Kosten der Dreharbeiten, sowie die Postproduktion des Projektes finanziert werden. Hier kann man sich daran beteiligen.

Geschafft: Dank euch wurden in einem Monat über 10.000€ zusammengetragen, um einen Dokumentarfilm über den SV Todesfelde zu realisieren! Damit wurde das erste Fundingziel "locker" erreicht. Jetzt wird es spannend. Es dauert noch ein paar Tage, bis das Geld ausgezahlt wird – und es wird noch ein paar Tage länger dauern, bis die Dreharbeiten beginnen. Aber wann und wie auch immer der SV Todesfelde den Spielbetrieb aufnimmt und in der Flens-Oberliga wieder der Ball rollt: ich bin dabei!Vielen Dank an alle Unterstützer*innen, die den Film mit ihrem ausgewählten Dankeschön möglich machen. Inzwischen hat das Projekt mit dem Förderverein Fußball SVT, der Zimmerei Landvoigt und HSP Hanse Shopping drei offizielle Sponsoren. Ausserdem hat auch JODA einen entscheidenden Anteil daran, dass das erste Fundingziel erreicht wurde.Noch einmal einen großen Dank an den Fankreis SV Todesfelde (Domingo) und Timo Gothmann, die mich auch während der letzten 30 Tage Crowdfunding-Kampagnenarbeit unterstützt haben.Und ein fettes Gracias an Enno Schottler, der sozusagen die Idee zu diesem Projekt hatte und mich mit dem SVT zusammengebracht hat. Ausserdem ein Merci Beaucoup an Till X. Beese, der mit mir den SV Todesfelde samt Fans zum Hallenmasters begleitet hat. Auch daraus ist ein Film entstanden, "Ganz Tofe fährt nach Kiel", der mehr als sehenswert ist und auch noch gezeigt werden wird.Ebenso ein Thank You an Sönke Ehlers, dessen Fotos ich für das Projekt benutzen durfte und darf.Und natürlich Mille Grazie an den Verein, die Mannschaft, die Trainer, die Fans und das Umfeld des SV Todesfelde, die sich auf dieses Dokumentarfilmprojekt eingelassen haben und auch schon während der Crowdfunding-Kampagnen-Phase unterstützt haben.So. Ersteinmal Luft holen. Jetzt beginnt für mich die aktive Vorbereitung auf "Blau. Gelb. Tor!" – und ihr werdet natürlich auf dem Laufenden gehalten.Gute Nacht und ein weiteres Mal DANKE an Alle, die sich jetzt angesprochen fühlen,euer Paul ————————www.startnext.com/blaugelbtor#blaugelbtor

Gepostet von Paul Gredig am Sonntag, 22. März 2020
Anzeige
AOK