Schönberg – Während der Regionalliga-Aufsteiger FC Schönberg 95 am Mittwochabend sein erstes Testspiel mit 3:1 (1:0) beim Oldenburger SV gewann (HL-SPORTS berichtete), wurde am heimischen Palmberg-Stadion die neue Tribüne aufgestellt. 500 Gäste-Fans finden dort in der neuen Saison Platz. „Nun fehlt nur noch der Zaun und dann kann der 1. Spieltag kommen“, sagte Sven Wittfot als Sportlicher Leiter der Maurine-Kicker gegenüber HL-SPORTS. Der Zaun soll in der kommenden Woch fertiggestellt werden.

Und auch in den Kader kommt weitere Bewegung. Zwei Testspieler nahm Trainer Axel Rietentiet zur Partie beim OSV mit. Jakob Olthoff und Daniel Haber durften sich zeigen.

Während Haber (kommt von Apollon Limassol aus Zypern) sich derzeit beim VfB Lübeck fit hält und den Schönbergern „ausgeliehen“ wurde, stehen die Chancen für den 23-Jährigen Kanadier wohl nicht so gut. „Ich bin mir bei dem Spieler noch nicht sicher“, klang Wittfot nach dem 3:1-Testsieg am Mittwoch eher skeptisch. Haber kommt Apollon Limassol und ist Stürmer. Beim VfB schien er dafür einen guten Eindruck hinterlassen zu haben, doch dort ist man wohl im Angriff bereits überbesetzt.

Bei Olthoff scheint man an der Maurine etwas überzeugter zu sein. Der 20-Jährige Innenverteidiger hat Regionalliga-Erfahrung und schoss im Testspiel sogar gleich ein Tor. In der vergangenen Saison brachte er es auf 29 Einsätze beim VfR Neumünster und erzielte dabei einen Treffer. „Jakob hat einen vernünftigen Eindruck hinterlassen. Er bleibt vermutlich noch ein bis zwei Tage. Die Chancen stehen derzeit bei 50/50“, so Wittfot.

Übrigens ist die Liste der angeschlagenen Spieler wieder verschwunden. Bastian Henning und Henry Haufe spielten in Oldenburg eine Halbzeit durch.

Anzeige
AOK