Lübeck – Im Cup Meister der Meister gibt es gute und schlechte Nachrichten. Während Strand 08 II die nächste Runde erreichte, musste TSV Siems II die Segel streichen. Die Strandpiraten-Reserve gewann bei der Zweiten des SV Timmerhorn/Bünningstedt mit 4:2. Siems kam bei der dritten Mannschaft des SV Todesfelde mit 1:7 unter die Räder. In einem letzten Testspiel vor dem Kreispokalauftakt beim LSC war Pokalsieger ATSV Stockelsdorf erfolgreich. Gegen die SG Sarau/Bosau gab es einen knappen 2:1-Erfolg.

Meister der Meister
SV Todesfelde III – TSV Siems II 7:1 (2:0)
Tore: 1:0 Reining (15.), 2:0 Hess (45./Strafstoß), 3:0 Kröger (66.), 3:1 Hennings (68.), 4:1 Oberwemmer (74.), 5:1 Grandt (76.), 6:1 Holz (87.), 7:1 Grandt (90./Strafstoß)

- Anzeige -

Christian Peters (Trainer Siems): "Eine bittere Niederlage für mein Team und auch in der Höhe verdient. Wir haben uns viel vorgenommen und sind zu keiner Phase der Partie ins Spiel gekommen. So wird es sehr schwer in der A-Klasse, es gibt noch viel zu tun."

SV Timmerhorn/Bünningstedt II – NTSV Strand 08 II 2:4
Tore NTSV: Safadi (2), Senger (2)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Christian Kamm (Trainer NTSV): "Endlich ist es los gegangen. Die Vorbereitung lief bis auf einige kleine Ausnahmen wie gewünscht. Alle Spieler haben fast alle Einheiten absolviert und dabei eine guten Eindruck hinterlassen, sodass wir uns im Vorfeld schon sehr auf das erste Pflichtspiel gefreut haben. Gleich mit einem Sieg zu starten ist natürlich wertvoll für das ganze Team, auch wenn es ein Pflichtsieg war. Jetzt nehmen wir den Rückenwind mit und bereiten uns weiter intensiv auf die Punktrunde vor."

Tests
ATSV Stockesldorf – SG Sarau/Bosau 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Dudek (7.), 1:1 Kindt (58.), 2:1 Dahm (71.)
Bes. Vor.: Brückner (ATSV) verschießt Elfmeter (65.)

Uwe Prüßmann (ATSV): "Man hat der Mannschaft die Anstrengungen der letzten Wochen angemerkt, wir brauchten einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Sarau hat gut gestanden und hoch verteidigt. Aufgrund der gesamt Torchancen und des Ballbesitzes geht der Sieg aber in Ordnung. Torwart von Wickeren hat Rothe sehr gut vertreten."

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.