Hamburg – Dicht gedrängt die kleinen und großen, die jungen und alten Fans vor der NDR2-Bühne – die Präsentation des HSV-Teams (Foto) steht an. Und spätestens als Copa-America-Gewinner und der Freistoß-König der Relegation, Marcelo Diaz, auftritt, gibt es kein Halten mehr: Jubelstimmung beim Volksparkfest, zu dem tausende Besucher seit dem späten Vormittag auf das Gelände vor der Osttribüne drängen. In bester Laune im schönsten Sonnenschein wird die Saisoneröffnung des HSV gefeiert.

Ab 16 Uhr strömten fast 23.000 Zuschauer ins Volksparkstadion, um die Generalprobe der Rothosen im Spiel gegen Hellas Verona zu sehen. Engagiert und – wie schon zuletzt in Flensburg gegen Aalborg BK – spielstark präsentierte sich das Team von Trainer Bruno Labbadia und gewann mit 2:1 – nach einem 0:1-Rückstand zur Pause.

Bosko Jankovic hatte die Gäste aus Italien in der 36. Minute in Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit hielten die Rothosen ihre spielerische Linie durch – und belohnten sich selbst. Ivica Olic erzielte in der 63. Minute den Ausgleich – und zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang Lewis Holtby mit einem Kopfball der umjubelte Siegtreffer. Viel Beifall für das Team und sein Spiel, das Lust auf mehr machte.

Nach dem Abpfiff ging das Volksparkfest an der NDR2-Bühne weiter. Zwar verließen viele Gäste mit kleinen Kindern das Gelände im Volkspark, doch für viele andere ging es aber wieder zurück auf den Parkplatz Weiß, wo Lotto King Karl & d3R, Rapper Elvis, Comedian Buddy Ogün und ein Talk mit Dietmar Beiersdorfer das erfolgreiche HSV-Volksparkfest abrundeten.

Stimmen zum Spiel:

Bruno Labbadia: „Das war ein guter Test gegen eine top organisierte Mannschaft. In der ersten Hälfte haben wir den Ball gut laufen gelassen und uns gute Einschussmöglichkeiten erarbeitet. Dass wir die nicht genutzt haben, war ein kleines Manko. Dass wir nach dem Rückstand allerdings wiedergekommen sind, nehmen wir als etwas Positives mit. Die Mannschaft hat gesehen, dass dies auch gegen einen so gut organisierten Gegner möglich ist. Unterm Strich war es mit all den Fans und den Familien die heute hier waren ein guter Einstand für das neue Volksparkstadion."

Ivica Olic: „Ich bin hier hergekommen, um Tore zu schießen. Dass es mir jetzt gleich im ersten Spiel im Volksparkstadion gelingt, ist natürlich super. Ich freue mich, dass wir das Spiel gedreht haben. Auch wenn es nur ein Testspiel war, das ist gut fürs Selbstvertrauen."

So spielten sie:

Hamburger SV: Adler – Diekmeier, Djourou (60. Cléber), Spahic, Ostrzolek (60. Marcos) – Kacar (46. Diaz), Jung (46. Holtby) – Müller (46. Olic), Ekdal (60. Demirbay), Ilicevic (46. Gregoritsch) – Lasogga (46. Schipplock)

Hellas Verona: Rafael (46. Gollini) – Pisano, Bianchetti, Moras (65. Siligardi), Albertazzi (65. Fares) – Sala (84. Zaccagni), Greco, Ionita (65. Helander), Jankovic (65. Laner), Pazzini (65. Souprayen), Toni

Tore: 0:1 Jankovic (36.), 1:1 Olic (63.), 2:1 Holtby (88.)

Zuschauer: 22.709

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)

Gelbe Karten: – / Jankovic (30.)

 

Anzeige
AOK