Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Zweitligist FC St. Pauli hat lange auf ihn gewartet. Doch nun reicht es den Klub-Verantwortlichen mit Armando Cooper (Foto, links). Der Mittelfeldspieler, der beim Gold-Cup für Panama im Einsatz war, ist nach mehrmaliger Aufforderung nicht zum Training gekommen. „Er ist seit Tagen überfällig. Auf Anrufe und Nachrichten hat er nicht reagiert. Das können wir uns als Arbeitgeber nicht gefallen lassen“, erklärte St. Paulis Sportchef Thomas Meggle. Wie der Verein mitteilte, behält der FC St. Pauli sich nun nach anwaltlicher Prüfung weitere Schritte vor.