Lübeck – Verbandsliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck will seine Partie beim SSV Pölitz verlegen. Der Grund ist ganz einfach: die englischen Wochen hinterlassen ihre Spuren und die Adler kriechen in Sachen Kader auf dem Zahnfleisch. Zahlreiche Spieler fehlen berufs- und verletzungsbedingt, mit Rach, Nippert, Gosch und Karnib sind vier weitere Spieler für die Partie beim SSV Pölitz fraglich. Daher hat Phönix beim SSV angefragt, ob man die für den kommenden Mittwoch angesetzte Partie in Pölitz verlegen könnte.

Co-Trainer Dirk Brestel analysiert gegenüber HL-SPORTS die Lage beim Kreisliga-Meister: „Zur sportlichen Situation kann ich nur sagen, dass sich die Lage nach dem Spiel gegen Eichede extrem verschärft hat. Zu den Langzeitenverletzten und beruflich Verhinderten kommen nun weitere Spieler (Rach, Nippert, Gosch, Karnib) hinzu deren Einsatz am Mittwoch äußerst fraglich ist. Aus diesem Grunde haben wir uns mit Pölitz in Verbindung gesetzt und um eine Spielverlegung gebeten. Inwieweit der Gegner dem zustimmt ist bisher noch nicht klar, weiteres bleibt abzuwarten."

Klare Worte fand Brestel in Richtung des Verbandes, denn die fortlaufenden englischen Wochen und vor allem die Anstoßzeit (geplant ist das Spiel für 18.45 Uhr) finden gelinde gesagt, keinen guten Anklang beim 1. FC Phönix: „Langsam sollte man sich im Kreise der Spielansetzer hinterfragen, ob diese Wochenspiele zu diesen Uhrzeiten überhaupt noch realistisch sind. Es war schon in der KL fast unmöglich die Anstoßzeiten zu realisieren, in der VL wird dies nicht unbedingt leichter, ein Problem was sicherlich jede Mannschaft der VL betrifft. Ferner wird es durch den „Meister der Meister-Cup“ bei einem erfolgreichem Abschneiden zu weiteren englischen Wochen kommen und ggf. zu noch weiteren Anfahrtswegen."

Update: Der SSV Pölitz hat dem Wunsch der Lübecker Adler aber nicht entsprochen. Damit findet das Spiel wie angesetzt und geplant am Mittwoch um 18.45 Uhr in Pölitz statt. Jan-Hendrik Schmidt (Co-Trainer des SSV Pölitz) bestätigte dies gegenüber HL-SPORTS: Wir hatten bereits gegen Schlutup verlegt. Wir haben die Vorbereitung und die ersten englischen Wochen bis ins Details vorbereitet. Wir haben selber bis an die 4-5 Ausfälle, wollen aber den geplanten Rythmus gehen. Ausfälle werden einen die komplette Saison begleiten. Das kann uns ebenso irgendwann treffen."

Beim 1. FC Phönix kommt die Aussage aus Pölitz nicht so gut an, Teammanager Manuel da Silva versucht aber dennoch das Heimrecht mit dem SSV zu tauschen.

Hier weiterlesen: Heimrecht getauscht: Pölitz entspricht Phönix-Wunsch doch