Timmendorf – Die Kreisliga startet ebenfalls – wie auch die anderen Spielklassen – mit einer englischen Woche. Bereits am heutigen Dienstag findet das erste Spiel des zweiten Spieltags in Oldenburg statt. Die OSV-Reserve empfängt den Meister aus Timmendorf, der bereits am ersten Spieltag in Neustadt Federn lassen musste.

Der Mitfavorit aus Malente trifft am Mittwoch auf die Reserve des TSV Pansdorf, während es der Sereetzer SV mit der neu-formierten SG Sarau/Bosau aufnimmt. Der FC Scharbeutz hat zwar wieder ein Heimspiel, bekommt es aber erneut mit einem Hochkaräter zu tun. Der TSV Neustadt gibt seine Visitenkarte in Gleschendorf ab. Der MTV Ahrensbök reist auf die Insel zum Tabellenführer SG Insel Fehmarn.

HL-SPORTS sammelte im Vorfeld der Spiele die Stimmen der Verantwortlichen ein:

Oldenburger SV II – NTSV Strand 08 II (heute, 19.30 Uhr, Schauenburger Platz)

Christian Kamm (NTSV): „Es geht gleich weiter in der Liga. Wir wollen die freien Tage nutzen, alle Kräfte bündeln und erholt zum OSV fahren. Es wäre schön, wenn sich die Mannschaft in Oldenburg belohnen würde und etwas Zählbares mitnehmen würde nach Timmendorf.“

TSV Malente – TSV Pansdorf II (Mittwoch, 19.30 Uhr, Neversfelder Straße)

Ulf Müller (TSVP II): „Malente und Neustadt sind für mich die besten Mannschaften der Liga. Um etwas zählbares mitzunehmen, muss auf unserer Seite vieles passen und Malente einiges falsch machen. Aber wir sind personell gut aufgestellt und werden alles abrufen.“

Sereetzer SV – SG Sarau/Bosau (Mittwoch, 19.30 Uhr, Berliner Straße)

Björn Blechenberg (SSV): „Nach dem Auftakt gegen Ahrensbök gleich der nächste Kracher mit Sarau/Bosau. Wir haben großen Respekt vor Sarau und ihrem Klasse-Trainer Jürgen Oelbeck. Sereetz kann sich nur zu gut an den letzten Spieltag vor ein paar Wochen erinnern, wo Sarau in Sereetz 3:2 gewonnen hat. Wir sind gespannt, ob wir mit den starken Sarauern mithalten können, meine Jungs freuen sich auf den Vergleich und werden alles geben.“

FC Scharbeutz – TSV Neustadt (Mittwoch, 19.30 Uhr, Fierthstraße, Gleschendorf)

Dennis Rosenlöcher (FCS): „Nach dem missglückten Saisonauftakt, erwarten wir mit dem TSV Neustadt die nächste Topmannschaft in Gleschendorf. Die Ergebnisse der Vorbereitung und auch das erste Saisonspiel haben gezeigt, dass mit der Mannschaft aus Neustadt in dieser Saison zu rechnen ist. Mir werden uns darauf einstellen und ebenfalls eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld bringen, auch wenn dies bei Spielen in der Woche nach wie vor immer ein großes Problem bei uns ist.“

SG Insel Fehmarn I/Landkirchen – MTV Ahrensbök (Mittwoch, 19.45 Uhr, Gahlendorfer Weg)

„Shorty“ Bohnsack (MTV): „Auf einem Mittwochabend auf die Insel, egal wir spielen unser Spiel 90 Minuten runter, wollen was Zählbares gegen einen durchaus starken Gegner mitnehmen. Beim Montagstraining hat man gemerkt, dass etwas gut zu machen ist und das die Jungs das wollen. Außerdem spielen wir Mittwoch für Moritz Kunkel, der an diesem Tag am Knie operiert wird. Ziel ist es, auf der Insel 90 Minuten hochkonzentriert an die Sache heranzugehen und zu punkten.“