Bautzen – In einem spannenden Regionalliga-Spiel trennten sich am Sonntag der FSV Budissa Bautzen und der FC Schönberg 95 vor 550 Zuschauern mit 1:1 (0:1). Die Maurine-Kicker bleiben damit auswärts weiter ungeschlagen.

Die frühe Führung der Schönberger besorgte Gladrow in der 13. Minute per Foulelfmeter. Rausch zog in den Fünf,eterraum und wurde vom Bautzener Keeper Jakubov von den Beinen geholt. Gladrow locker ins rechte Eck zum 1:0 für den FC 95.
Beide Teams neutralisierten sich und Chancen waren in der ersten halben Stunde Mangelware. Der Schönberger Torschütze wurde unsanft von den Beinen geholt. Da war er gerade mal 25 Meter vor dem Budissen-Kasten. Die Gastgeber spielten gut mit und kamen über Rosendo (31.) zu der Ausgleichsmöglichkeit. Bei dessen Schuss musste sich Hahnel im Schönberger Gehäuse richtig lang machen und lenkte das Leder um den Pfosten. Kurz vor der Pause noch einmal Chancen auf beiden Seiten. Erst brachten die Bautzener einen Eckball nicht im Netz unter und im Gegenzug verpasste Kunstmann (43.) das 2:0. Er war wohl von der guten Hereingabe von T. Schulz überrascht, der einen Querschläger aufnahm.

Nach der Pause ging das Spiel intensiv weiter. Die Hausherren waren nicht zimperlich, kassierten insgesamt aber nur drei Gelbe Karten. Die erste Möglichkeit in den zweiten 45 Minuten ging auf das Konto der Gäste. FSV-Schlussmann Jakubov verschätzte sich beim Herauslaufen einer Flanke und erwischte mit Mühe einen Lupfer von Kunstmann (55.). Drei Minuten später ging es beim Aufsteiger von der Maurine ganz schnell. Ein Konter über R. Müller und Kunstmann landete bei Matern, doch ein Getendel vor des Gegners Tor verlief im Sande.
In der 63. Minute zuckte das Team aus Nordwestmecklenburg zusammen, weil sich Torhüter Hahnel bei einem Zusammenstoß verletzte. Der Ex-Profi von Hansa Rostock konnte aber nach einem Cut am Auge und einer minutenlangen Behandlungspause weitermachen. FC 95-Ersatzkeeper Langer bereitete sich bereits auf einen Einsatz vor, setzte sich aber wieder auf die Bank. Die Sachsen machten nun Druck und kamen in der 69. Minute über Reher zum Ausgleich. Nach einem Freistoß und einem Gewühl im Schönberger Strafraum erzielten die Bautzener das 1:1.
Der Druck der Sachsen verpuffte zehn Minuten vor dem Ende. Matern (80.) traf dabei die Latte des FSV-Kastens. In der Nachspielzeit hatten die Schönberger Glück, als sie nach einer Reihe von Eckbällen bei einem Mal den Ball von der Linie kratzten. Es blieb beim Remis, womit der FC 95 weiter fleißig Punkte sammelt.

Tore: 0:1 Gladrow (13. FE), 1:1 Reher (69.)

Gelbe Karten: Pfanne, Kolan, Salewski – Matern

Zuschauer: 550

Aufstellungen:

Budissa Bautzen:
Jakub Jakubov, Christoph Klippel, Chris Reher (80. Tobias Heppner), Pavel Cermak, Alexander Jakubov, Ezequiel Horacio Rosendo (67. Paul-Max Walther), Maik Salewski (59. Florian Hansch), Franz Pfanne, Denny Krahl, Martin Hoßmang, Martin Kolan

FC Schönberg 95:
Jörg Hahnel, Daniel Halke, Tom Schulz, Nico Matern, Maximilian Rausch, Marcus Steinwarth, Anton Müller, Rainer Müller, Marcel Kunstmann (84. Kristof Rönnau), Rico Gladrow (80. Masami Okada), Kai-Fabian Schulz