Anzeige

Lübeck – In Lübeck entbrannt eine kleine Trainerdiskussion. Schon nach der Niederlage gegen den Tabellenzweiten ETSV Weiche Flensburg waren kritische Stimmen gegenüber der sportlichen Leistung im Stadion zu vernehmen. Zum ersten Mal ging es auch um den Trainer, der etwas kritischer in Frage gestellt wurde. In sozialen Netzwerken wurde weiterdiskutiert. Die Situation an der Lohmühle ist sicher nicht zufriedenstellend, doch hoffnungslos ist sie auch nicht. Das erklärte Ziel, besser abzuschneiden, als in der Vorsaison ist machbar, dafür ist die Zeit vorhanden, doch man ist in der Hansestadt schnell ungeduldig und stellt vieles beim VfB auf den Prüfstein. Klar ist auch, dass der Druck dadurch größer wird, doch bis zum Winter sollte sich zeigen, wo die Reise hingeht. Eine Meisterschaft war eh nie ein Thema bei den Grün-Weißen in der aktuellen Spielzeit.

Damit beschäftigt man sich allerdings in Flensburg. Der ETSV stand für zwei Tage an der Tabellenspitze und holte sich durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg vor 3.721 Zuschauern im heimischen Marschweg-Stadion gegen den BV Cloppenburg die Spitzenposition zurück. Hadzhiev (41.) und Engel (79.) trafen.

Weiterhin in erreichbarer Distanz agiert die gebeutelte Wolfsburger Bundesliga-Reserve. Nach dem VW-Abgas-Skandal wird sich zeigen, ob die gutbezahlten Kicker auch in der kommenden Saison überhaupt noch auf so einem hohen Niveau antreten. Der Hauptsponsor der Niedersachsen prüft derzeit alle Sport-Sponsoring-Aktivitäten und dabei könnten die Fußballer der Stadt kürzer treten müssen. Medienberichten zufolge soll eine angedachte Vertragsverlängerung des DFB-Pokal von VW (rund 5 Millionen Euro pro Jahr) nicht zustande kommen. Nichts desto trotz siegten die Jungwölfe erst einmal beim Lüneburger SK mit 2:1 (1:0) nach Treffern von Seguin (30.) und Schulz (52.). Für den Ehrentreffer der Lüneburger sorgte Moslehe (83.).

Der nächste Gegner des VfB Lübeck, die SV Drochtersen/Assel, überrascht weiter. Der Aufsteiger kam beim BSV Rehden zu einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg, den Gooßen (71.) festmachte.

Im Tabellenkeller wird es zunehmend spannender. Der TSV Schilksee erreichte beim Goslarer SC seinen zweiten Punkt. Innerhalb von zwei Minuten fielen Treffer auf beiden Seiten. Er brachte Bezak (48.) die Hausherren in Führung, doch Schütt (49.) glich im Gegenzug zum 1:1 (0:0)-Endstand aus. Die Schleswig-Holsteiner behalten weiterhin die Rote Laterne in der Regionalliga Nord.

Einen ganz wichtigen Dreier landete der VfV Hildesheim bei Eintracht Braunschweig II. Rockahr (39., 48.) schoss den Aufsteiger vor und nach der Halbzeit in Front. Fahmy (55.) traf zum 3:0 und Tietz (57.) stellte den 1:3-Endstand aus Sicht der Braunschweiger her. Damit verließen die Domstädter die Abstiegsränge vorerst.

Im Duell zwischen dem FC St. Pauli II und Eintracht Norderstedt gab es einen Sieg für die Eintracht. 2:0 (2:0) hieß es nach 90 Minuten, wobei Lüneburg (39.) und Nadler (45.) noch vor der Pause einnetzten.

Damit rangieren die Kiezkicker nur einen Platz vor der HSV-Reserve. Die verloren beim TSV Havelse durch ein Tor von Cicek (68.) mit 0:1 (0:0) bereits am Freitagabend. Damit rutschen die Rothosen wieder auf einen Abstiegsrang.

Ergebnisse Regionalliga Nord: 
   
TSV HavelseHamburger SV II 1:0
VfB LübeckETSV Weiche Flensburg0:1
Eintracht Braunschweig II VfV Borussia 06 Hildesheim1:3
Goslarer SCTSV Schilksee1:1
FC St. Pauli II FC Eintracht Norderstedt0:2
BSV Schwarz-Weiß RehdenSpVgg Drochtersen/​Assel0:1
Lüneburger SK HansaVfL Wolfsburg II 1:2
VfB OldenburgBV Cloppenburg2:0
Hannover 96 II SV Meppen19.12.

Tabelle Regionalliga Nord:      
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.VfB Oldenburg1210111831
2.ETSV Weiche Flensburg119112028
3.VfL Wolfsburg II 128221826
4.FC Eintracht Norderstedt127321224
5.SV Meppen107211123
6.SpVgg Drochtersen/Assel12633221
7.TSV Havelse12525-817
8.VfB Lübeck12516216
9.BSV Schwarz-Weiß Rehden12444116
10.Eintracht Braunschweig II 12507-115
11.Lüneburger SK Hansa12345-413
12.Goslarer SC12417-813
13.Hannover 96 II 11335-212
14.VfV Borussia 06 Hildesheim12408-812
15.FC St. Pauli II 12336-912
16.Hamburger SV II 12237-109
17.BV Cloppenburg12237-139
18.TSV Schilksee120210-212
Anzeige