Anzeige

Lübeck – Mit der fünften Heimniederlage verabschiedete der VfB Lübeck am Freitagabend die 1.668 Zuschauer und den SV Meppen auf der Lohmühle. Die Emsländer siegten mit 2:0 (2:0).  

Munterer Spielbeginn: Voß eröffnete die Partie in der sechsten Spielminute mit einem Kunstschuss aus 20 Metern, der knapp rechts am Gehäuse vorbeiflatterte, Ex-VfB-Keeper Gommert wäre da machtlos gewesen und beschwor einen ersten Applaus der Fans hervor. Vier Minuten später kam Kramer im Strafraum frei zum Kopfball, setzte das Spielgerät knapp vorbei. Auf der anderen Seite rettete Sievers auf der Linie einen Maier-Schuss in letzter Not. Senger (16.) und Richter (18.) kamen jeweils einen Schritt zu spät, als nur noch Gommert vor ihnen auftauchte und den Ball wegspitzelte. Der SVM-Schlussmann war es auch, der einen Sievers-Kracher (22.) gerade noch zur Ecke lenkte. Die folgende Ecke erreichte Wehrendt, dessen Versuch aus Nahdistanz vor der Linie abgeblockt wurde. Aus dem Nichts kam Wagner (35.) aus 18 Metern zum Schuss. Der Ball schlug unhaltbar im rechten Winkel von Tobolls Tor zur Führung der Emsländer ein. Mit dem Pausenpfiff legte Pini (45.) zum 2:0 für die Gäste nach. Das Spielgeschehen war völlig auf den Kopf gestellt und so ging es in die Pause.

Die bis zur 68. Minute ereignislose zweite Halbzeit wurde durch den Platzverweis von Meppens Spielführer Wagner aufgeweckt. Er foulte Sievers im Mittelfeld und musste vorzeitig zum Duschen. Zum ersten Mal in dieser Saison wechselte VfB-Coach Skwierczynski in der gleichen Minute dreifach. Bohnsack, Thiel und Sezer sollten für mehr Schwung sorgen. Sievers, Maletzki und Richter gingen vom Feld. Thiel (74.) prüfte Gommert aus der Distanz, der den Ball zur Ecke lenkte. Auch Sezer (84.) hatte mit einem Freistoß kein Glück. Gommert war auf dem Posten. Und das war’s am Ende. Der VfB zeigte im zweiten Durchgang zu wenig und verlor zum fünften Mal vor heimischer Kulisse.

Tore: 0:1 Wagner (35.), 0:2 Pini (45.)

Gelbe Karten: Nogovic, Knechtel, Marheineke – Posipal, Wagner

Gelb-Rote Karte: Wagner (68., Meppen)

Zuschauer: 1.668 

Aufstellungen:

VfB Lübeck:
Jonas Toboll, Lukas Knechtel, Dennis Wehrendt, Aleksander Nogovic, Christopher Kramer, Dennis Voß, Stefan Richter (68. Marvin Thiel), Maurice Maletzki (68. Patrick Bohnsack), Moritz Marheineke, Andre Senger, Jan-André Sievers (68. Cemal Sezer)

SV Meppen:
Benjamin Gommert, Janik Jesgarzewski, Dennis Geiger, Marc Schnier (90. T. Deters), Muhamed Alawie (87. Yannic Suchanke), Viktor Maier (79. Jan-Luca Ahillen), Martin Wagner, Sebastian Schepers, Erdogan Pini, Patrick Posipal, Dennis Strompen

Anzeige
AOK