Anzeige

Bad Schwartau – Es ist die große Chance für den TSV Travemünde am SC Rapid vorbeizuziehen. Das 4:4 des Spitzenreiters am Sonntag gegen den VfB Lübeck III hat die Lübecker Fußball-Szene erstaunt. Und nicht nur die, denn die Monte-Kicker können diesen Patzer mit einem Sieg heute Abend  um 19 Uhr am Riesebusch für sich nutzen. Die Meisterschaft in der Kreisliga bleibt also spannend.

VfL-Coach Matti Meyer vor dem Spiel bei HL-SPORTS: „Das sind ganz besondere Spiele. Allerdings kann man nur mit außergewöhnlichen Leistungen auch mal außergewöhnliche Ergebnisse erzielen. Um gegen Travemünde etwas mitzunehmen, müssen die Jungs auf jeden Fall einige Kilometer abspulen. Bei uns muss alles passen und bei Travemünde darf nichts zusammenlaufen. Wer mir zur Verfügung steht kann ich noch nicht sagen. Einige sind verletzt, angeschlagen oder beruflich verhindert.“

„Wir freuen uns auf ein Flutlichtspiel am Dienstagabend beim VfL Bad Schwartau, der nach dem ersten Spieltag richtig gut in die Saison gekommen ist. Es ist eine gute Mannschaft, gespickt mit klasse Einzelspielern, die der Kopf Matti Meyer immer richtig einstellt. Und der Tabellenfünfte gibt mit drei Trainingseinheiten Vollgas. Wir wollen noch eine Schippe draufschlagen, haben gegen Fortuna schon einen hohen Aufwand betrieben, und wollen dieses Woche für Woche ausbauen. Die Mannschaft ist extrem auf das nächste Spiel fokussiert und arbeitet hart. Wir werden alles investieren um drei Punkte mitzunehmen“, meint TSV-Goalgetter Bastian Zeh.

HL-SPORTS ist ab 19 Uhr per Liveticker bei der Partie dabei.

Anzeige