Lübeck – Für den Verbandsliga-Tabellenletzten TSV Schlutup hätte das neue Jahr nicht schlimmer beginnen können. Niels Meyenborg (Foto), Torhüter Nummer 1 am Palinger Weg in der Hinrunde fällt langfristig aus. Knorpelschaden im Knie und Fehlstellung der Kniescheibe heißt die Diagnose. Laut Arzt würde weitere sportliche Betätigung zwingend zur Operation führen, wie Ligasprecher Michael Hellberg am Mittwoch mitteilte.

„So starten wir in die Rückrunde mit Miguel Dwenger als Nummer 1.Auch Miguel ist nicht hundert prozentig fit, aber auf dem richtigen Weg. Im Winter nun kurzfristig einen weiteren Torwart zu finden gestaltet sich natürlich schwierig“, so Hellberg weiter.

„Wir hoffen ein wenig auf schnelle Unterstützung aus Kiel, denn uns stünde mit Mathew Verstegen tatsächlich eine Option zur Verfügung. Einzig die Dauer bis zur Spielberechtigung für den 20-Jährigen US-Amerikaner könnte uns etwas ausbremsen. Es sind zwar alle Regularien erfüllt und sämtliche Dokumente liegen vor, jedoch dauert es laut Passstelle 30 Tage bis zur Spielberechtigung“, hofft er.

Der aus Milwaukee stammende Austauschstudent verweilt im Rahmen eines Austauschprogramms der FH Lübeck mit der MSOE Milwaukee noch bis Sommer in Lübeck und könnte den Schlutupern so für die Rückrunde zur Verfügung stehen. Hellberg ergänzt: „Matt trainiert bereits bei uns und überzeugt vor allem durch körperliche Fitness. In seiner Heimat spielte er für den South Milwaukee Football Club. Natürlich ist Fußball in den USA nicht die Nummer 1 was Sport angeht, jedoch wird Matt und sicherlich in dieser Situation weiter helfen.“

Anzeige
AOK