Lübeck – Das Tauziehen um die Wechselmodalitäten um Jan Philipp „Pipo“ Melchereck (Foto) und Dennis Akar zwischen Rot-Weiß Moisling und dem 1. FC Phönix geht in die nächste Runde. Erst am Vormittag ließ Adler-Teammanager Manuel Da Silva seiner Enttäuschung freien Lauf und hofft darauf, dass sich beide Vereine, die sich bisher nicht einigen konnten (mehr am Vormittag dazu lesen) doch noch an einen Tisch setzen.

Wenige Stunden danach ließ Moislings Sportlicher Leiter Helge Panten nicht lange mit der Antwort vom Brüder-Grimm-Ring auf sich warten. „Wir sind Phönix schon entgegengekommen und bewegen uns deutlich unter dem in der Satzung vorgeschlagenen Betrag. Davon werden wir nicht abrücken. Es gibt also noch keine Einigung“, so Panten bei HL-SPORTS.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fraglich, ob die beiden Parteien noch zusammenfinden. Wie HL-SPORTS schon berichtete, sieht es nach Verlierern auf allen Seiten aus.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.