Landgraaf – Der VfB Lübeck hat die beschwerliche Reise von Samstagmorgen ab 6 Uhr über Aachen ins holländische Landgraaf nicht gut verkraftet. In einem Testspiel am Nachmittag verlor die Mannschaft von Trainer Denny Skwierczynski mit 0:4 (0:0).

Die Partie musste nach einer Viertelstunde für etwa 30 Minuten unterbrochen werden. Rund 40 Fans aus Lübeck griffen erst Aachener Fans im Stadion an und lieferten sich danach außerhalb des Sportparks eine Massenschlägerei mit ihnen. Die Polizei unterband die Krawalle nach zehn Minuten. Ein Lübecker wurde festgenommen, der Rest danach sofort per Bus nach Deutschland zurückgeschickt.

Der VfB reist heute zurück nach Aachen, wo eine Übernachtung ansteht. Am Sonntag wartet der nächste Testgegner. Um 15 Uhr geht es in Marl gegen Rot-Weiß Essen.