Anzeige

Rostock – Große Kampagne des FC Hansa Rostock! Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr zieht der Klub alle Register und appelliert an die Fans: „Lasst euch von der Jubi-Choreo und dem spannenden Nord-Duell auf der Stimmungstribüne des Ostseestadions mitreißen!“

Zum Spiel gegen den VfL Osnabrück (Sonnabend, 30.1., Anstoß 14 Uhr) wird auf der Südtribüne der Block 22 geöffnet. Und: Alle Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 2,00 Euro weniger als am Spieltag. Ziel der Kampagne ist eine Besucherzahl von 15.000 plus – gestern Abend waren bereits 11 675 Tickets verkauft.

Neu ist die Möglichkeit der Kartenbestellung über die Telefon-Hotline ab sofort bis kurz vor dem Spiel.

Die Spieler des FC Hansa Rostock wollen nach der 1:5-Pleite bei Fortuna Köln gegen den Aufstiegsaspiranten VfL Osnabrück eine Reaktion zeigen, beweisen, dass Köln nur ein Ausrutscher war.

Wegen der schlechten Platzverhältnisse in Rostock wurde – wie schon am Montag – auch gestern auf dem Kunstrasenplatz des SV Warnemünde trainiert – mit dabei zwei offensiven Probespieler: Ronny Garbuschewski und Christer Youssef (HL-SPORTS berichtete). Vom Hansa-Kader fehlten neben den Langzeitverletzten Aleksandar Stevanovic, Soufian Benyamina nur Dennis Erdmann (auf dem Foto mit Trainer Christian Brand)  und weiterhin Christian Dorda. Tommy Grupe konnte auch schon wieder mit der Mannschaft trainieren, allerdings nicht über die volle Zeit.

 

Anzeige