Sereetz – Trainer Björn Blechenberg und der Sereetzer SV verlängern ihre Zusammenarbeit über die laufende Spielzeit hinaus. „Björn leistet hervorragende Arbeit und natürlich wollten wir ihn langfristig an uns binden“, führt der SSV-Vorsitzende Peter Nowottny aus. Dies gelang unter anderem, weil die Mannschaft derzeit als ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga Ostholstein den Aufstieg in die Verbandsliga schon in dieser Spielzeit anpeilt und darüber hinaus weiter an noch besseren Rahmenbedingungen im Umfeld der Ligamannschaft gearbeitet wird und wurde.

Mit Eduard Rot wird Trainer Blechenberg ab sofort einen Co-Trainer an seiner Seite wissen. Rot konnte seit Saisonbeginn aufgrund einer langwierigen Verletzung bisher nicht spielen und unterstützte den Coach daher so schon perfekt. Nun wird er diese Rolle auch offiziell ausfüllen. Wenn die Regeneration weiter so positiv voranschreitet, wird Rot der Mannschaft in den verbleibenden elf Pflichtspielen – auf dem Weg zum Aufstieg – sicherlich auch als Spieler weiterhelfen.

Weiterhin teilte Peter Nowottny mit, dass der SSV auch im Bereich der Kaderplanung gezielt gesucht hat und neben den bisherigen, sehr erfolgreichen Spielern zukünftig auch auf Andreas Holleitner zurückgreifen kann. Er kam in der Winterpause vom TSV Empor Zarrentin nach Sereetz und wird den Konkurrenzkampf auf der Torhüter-Position mit Keeper Klugmann aufnehmen. Außerdem hat sich der aus Litauen stammende 19-jährige Offensivspieler Arsen Tsagaraev dem Sereetzer SV angeschlossen, der bisher in Deutschland vereinslos war.