Rostock – Gut, dann nehmen wir heute mal eine andere Statistik des FC Hansa Rostock zur Hand – und die kann für Sonnabend doch nur Mut machen. Seit nunmehr vier Spielen ist der abstiegsbedrohte Drittligist im Ostseestadion ungeschlagen. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden (und zwei geschossenen Toren!) wurden acht Punkte eingefahren – und diese Serie darf gegen den VfR Aalen am Sonnabend ab 14 Uhr gern fortgesetzt werden.

Bemerkenswert auch: Der FC Hansa erzielte gegen Würzburg (0:0), Mainz 05 II (1:0), Chemnitz (1:0) und Osnabrück (0:0) zwar nur zwei eigene Treffer, doch aufgrund der kompakten Abwehr gab es in den vier Begegnungen nicht ein Gegentor!

Neben den Langzeitverletzten Soufian Benyamina, Markus Gröger, Aleksandar Stevanovic und Tommy Gruppe fehlten zuletzt im Training Michael Gardawski (Foto, Zehenprobleme) und Marco Kofler (Schulterbeschwerden).

Anzeige