Anzeige

Lübeck – Der Rückrunden-Auftakt rückt langsam aber sicher näher. Einige Teams wollten heute Abend noch einmal ihre Form überprüfen, aber wetterbedingt konnten nicht alle spielen.

Am Palinger Weg traf der TSV Schlutup auf den Ratzeburger SV und gewann nach Halbzeit-Rückstand am Ende noch knapp. In der zweiten Hälfte stand Schlutups neuer amerikanischer Torwart Matthew Verstegen (Foto) zwischen den Pfosten und hielt seinen Kasten sauber.

Der Eichholzer SV hatte die U19 des JFV Hanse zu Gast und gewann den Test.

TSV Schlutup – Ratzeburger SV 3:2 (1:2)
Tore: 0:1 Merkens (4.), 1:1 Meier (9.), 1:2 Lüth (26.), 2:2 Wilhelm (52.), 3:2 Gieseler (69.)

Michael Hellberg (TSV): „In der ersten Halbzeit taten wir uns gegen gut aufspielende Ratzeburger schwer. Auch wenn beide Gegentore durch individuelle Fehler fielen, dürfen wir uns nicht beschweren. Auf einer Schlüsselposition haben wir in der ersten Hälfte noch einmal etwas probiert, was nicht ganz fruchtete. Mit dem personellen Wechsel in der zweiten Halbzeit gewannen wir an Sicherheit und setzten dies auch in Spielanteile um. Alles in allem ein guter Test und die richtige Generalprobe für Sonntag. Besonders freue ich mich für Matt Verstegen, der seine Halbzeit zu Null spielte.“

Eichholzer SV – JFV Hanse Lübeck 4:2 (2:0)
Tore ESV: Benz (2), Battermann, Wittern

Timm Barasik (ESV): „Ein gutes Spiel trotz schwieriger Platzverhältnisse. Wir nehmen viele positive Dinge mit aus der Partie, wenngleich es natürlich auch Punkte zu verbessern gilt in den nächsten Tagen.“