Niendorf – Nachdem am letzten Wochenende das erste Nachholspiel der Strandpiraten-Reserve ins Wasser gefallen ist, hofft nun Trainer Christian Kamm, dass der zweite Versuch klappt. Die 2. Mannschaft des TSV Pansdorf soll ihre Visitenkarte in Niendorf abgeben. Mal schauen, ob die Partie wirklich angepfiffen werden kann.

Der Abstand zwischen beiden Mannschaften beträgt momentan 14 Punkte, aber nur drei Tabellenplätze. Das Spiel könnte aber bereits richtungsweisenden Charakter haben. Strand startet mit 13 neuen Spielern, aber ob die schon als eingespielte Elf auftreten können bleibt abzuwarten.

- Anzeige -

Folgende Statements erhielt HL-SPORTS Im Vorfeld der Partie:

NTSV Strand 08 II – TSV Pansdorf II (Sonntag, 15 Uhr, Störtebekerweg)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Christian Kamm (NTSV): „Die Jungs haben in der letzten Wochen gut gearbeitet und freuen sich nun auf das erste Pflichtspiel. Wir hoffen, dass das Spiel stattfinden kann und wir direkt mit einem Erfolg in die Rückrunde starten können.“

Ulf Müller (TSVP): „Wir hatten eine durchwachsene Vorbereitung mit vielen Kranken. Wir gehen mit einem sehr kleinen Kader in die Rückrunde. Strand hat 13 Neuzugänge und ein Heimspiel. Wir gehen als Außenseiter in diese Partie, aber werden natürlich versuchen, den Punkteabstand nicht kleiner werden zu lassen. Es wird aber ein sehr schweres Spiel.“