Cottbus – Ein frühes Tor brachte den FC Hansa Rostock im Abstiegsduell bei Energie Cottbus in Führung – und am Ende sicherte das Tor von Andrist (Foto) in der 7. Minute der Kogge drei Punkte, die erst einmal reichen, die Abstiegsränge zu verlassen.

Allerdings ist der FC Hansa nach dem 1:0 von Cottbus noch längst nicht aus dem Schneider: Cottbus, nunmehr Drittletzter, hat zwar zwei Punkte weniger als Hansa, doch der Traditionsklub hat bislang ein Spiel weniger als die Rostocker ausgetragen. Ja, und nach Punkten könnten heute die Stuttgarter Kickers mit dem FC Hansa gleichziehen – allerdings müsste ein Sieg in Magdeburg gelingen. ber das bleibt wohl Theorie.

Schauen wir auf das Spiel in Cottbus: Trainer Christian Brand musste die Startformation ändern. Für den suspendierten Erdmann startete Kofler. Der zuletzt angeschlagene Ziemer wurde von Andrist ersetzt und Ahlschwede kam für Baumgarten nach einer Verletzungspause zurück auf die rechte Abwehrseite.

Das Tor des Tages: Ex-Energiespieler Garbuschewski schlug einen Freistoß in den Strafraum der Gastgeber. Kofler gewann das Kopfballduell gegen Zeitz und legte für Andrist auf, der blitzschnell reagierte und das 1:0 markierte.

Die gelb-rote Karte: Nach einem Foul an Zeitz sah Stefan Wannenwetsch die gelb-rote Karte – elf Minuten vor Schluss! Die eingewechselten Gottschling und Ziemer versuchten vorn den Ball zu halten. Cottbus schlug in den letzten Minuten immer wieder lange Bälle in den Hansa-Strafraum, aber die Gäste-Abwehr hielt mit großem Einsatz stand – und das Team sammelte drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein.

Schon am Dienstag (19.00 Uhr) erwartet der FC Hansa die KSV Holstein Kiel im Ostseestadion und muss weiter punkten. Tobias Jänicke (zehnte gelbe Karte) und Stefan Wannenwetsch (gelb-rote Karte) werden das Ostsee-Derby wegen ihrer Sperren verpassen.

FC Energie Cottbus: Lück – Cretu (46. Holz), Möhrle, Kauko, Szarka – Kaufmann, Zeitz, Mattuschka (79. Geisler), Michel – Arimany (64. Breitkreuz), Sukuta-Pau

FC Hansa Rostock: Schuhen – Ahlschwede, Henn, Hoffmann, Gardawski – Andrist (70. Gottschling), Kofler, Wannenwetsch (79. Gelb-Rot), Garbuschweski, Jänicke – Platje (59. Ziemer)

Tor: 0:1 Andrist (7.)

 

 

Anzeige
FB Datentechnik