Lübeck – Weiter geht es in der Verbandsliga. Am Samstag will der VfB II im Reserveduell gegen Eichede möglichst Wiedergutmachung für die Niederlage in Reinfeld betreiben. Zudem genießt Dornbreite Heimrecht gegen Güster wie Pönitz gegen Moisling. Der Sonntag steht fast nur im Zeichen des Abstiegskampfs. Gerade für das Quartett am Ende des Klassements wären Heimdreier wichtig. Das gilt für Schlutup gegen Grönau ebenso wie für Breitenfelde gegen Pansdorf. Auch Bargfeld, der BSV bekommt es im Stormarn-Derby mit Tremsbüttel zu tun, ist ebenso in der Bringpflicht, wie Pölitz im Duell mit Hagen Ahrensburg. Abgerundet wird der Sonntag mit dem „Spiel des Tages“ zwischen Phönix und Strand 08, sowie dem von Preußen Reinfeld auf dem Sportplatz „Auf der Hufe“ in Siebenbäumen.

Und das sagten die Beteiligten vor dem Anpfiff gegenüber HL-SPORTS:

Samstag, 12. März 

VfB Lübeck II – SV Eichede (14 Uhr, an der Lohmühle)

Serkan Rinal (VfB Lübeck): „Mit Eichede haben wir den nächsten starken Gegner. Trotz einiger Ausfälle (Er und Meier sind gesperrt) werden wir eine starke Mannschaft aufstellen, die um die drei Punkte kämpfen wird.“

FC Dornbreite – SSV Güster (15 Uhr am Steinrader Damm)

Sören Warnick (FCD): „Wir mussten wieder einiges lernen an den vergangenen Wochenenden und hoffen, dass wir die beiden letzten Spiele gut verdaut haben. Güster will sicherlich um die Meisterschaft weiterhin mitspielen, ist Favorit und so werden sie auch bei uns auftreten.“

SVG Pönitz – RW Moisling (16 Uhr, Sportpark Lindenstraße)

Andre Meier (SVG): „Mit Rot-Weiß Moisling empfangen wir einen ausgeglichenen Gegner aus dem oberen Mittelfeld. Aufgrund der Niederlage vom vergangenen Wochenende wollen wir vor heimischem Publikum überzeugen und einen ansprechenden Fußball spielen. Leider geht auch bei uns seit zwei Wochen die Grippewelle um, so dass derzeit für das Wochenende mit einigen Ausfällen zu rechnen ist. Dennoch werden wir ein Team auf das Feld schicken, das alles für die möglichen Punkte geben wird.  Dass wir und es funktionieren kann, haben wir die Moislinger im Hinspiel spüren lassen…“

Sven Sercander (RWM-Trainer): „Es wird nochmals eine Steigerung nötig sein, um in Pönitz zu punkten. Das sollte jedem bewusst sein. Wir wollen die Rechnung aus dem Hinspiel begleichen. Allerdings werden uns mehrere Spieler fehlen. Zum Beispiel Kuznik (Arbeit), Frank (Knie) und Jan Bornemann (Arbeitsunfall).“

Sonntag, 13. März 

TSV Schlutup – Eintracht Groß Grönau (15 Uhr, Palinger Weg)

Michael Hellberg (TSVS): „Mit weiter dezimiertem Kader empfangen wir am Sonntag die Eintracht aus Groß Grönau. Trotz dünner Personaldecke trainieren die Jungs gut und zeigen trotz zweier Niederlagen, dass Sie in der Lage sind Mannschaften zu ärgern. Daran wollen wir anknüpfen. Aus dem Lazarett kommt diese Woche leider niemand zurück, im Gegenteil, wir müssen nach eingehandelter Gelb-Rot-Sperre zusätzlich auf Marco Engel verzichten.“

Robertino Borja (EGG): „Nach dem gutem Spiel gegen Phönix wollen wir jetzt in Schlutup nachlegen. Das wird aber keine leichte Aufgabe. Wir wissen das ja noch aus dem Hinspiel, wo wir mit Mühe 1:0 gewonnen haben. Aber wenn wir mit der gleichen Einstellung wie am Wochenende zu Werke gehen, dann bin ich mir sicher, dass wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Alex Lening (dicker Knöchel)  und Sahli (Oberschenkelprobleme) sind noch fraglich. Witt hat seine Rotsperre abgesessen (4 Spiele) und Kapitän Hahn ist auch wieder dabei.“

GW Siebenbäumen – Preußen Reinfeld (15 Uhr, Sportanlage „Auf der Hufe“)

Leif Löding (GWS): „Wir freuen uns auf das Heimspiel gegen Reinfeld. Es wird ein packendes Spiel werden, das über  den Kampf entschieden wird. Wir rüsten uns dafür. Alle Spieler sind an Bord.“

Ronny Tetzlaff (Preußen): „Wir spielen am Sonntag in Siebenbäumen und fahren da mit breiter Brust hin, wollen natürlich weiter Punkte sammeln und wissen, dass der Gegner uns diese nicht schenken wird. Wenn wir das abrufen, was wir können, dann nehmen wir dort was mit. Ich erwarte ein umkämpftes Spiel.“

Breitenfelder SV – TSV Pansdorf (15 Uhr, am Sportplatz)

Dennis Jaacks (Pansdorf): „Nach unseren zuletzt wirklich guten Auftritten gegen Grönau und Siebenbäumen gilt es für uns, diese Leistungen weiter von Spiel zu Spiel zu bestätigen.
Für Breitenfelde geht es im Kampf um den Klassenerhalt um alles, die werden auf sicherlich schwierig zu bespielendem Geläuf alles in die Waagschale werfen und uns alles abverlangen.
Wir müssen deshalb sehr konzentriert und schnell zu unserem Spiel finden, um auch in dieser Partie am Ende erfolgreich zu sein. Die Personalsituation ist weiterhin sehr angespannt. Nicht dabei oder fraglich sind Wenske (Knochenabsplitterung Knie), Kunert (Sehnenverletzung Sprunggelenk), Knobbe (Reha nach Wadenbeinbruch), Oeverdieck (Muskelfaserriss Wade), Albrecht (beruflich), Briegert (Kapsel/Sprunggelenk), Freihube und Meß (beide Grippe), Rathje (privater Termin), Meins (Reha nach Knieverletzung) und Staackmann (Sprunggelenk).“

Phönix Lübeck – NTSV Strand 08 (15 Uhr, Travemünder Allee)

Dirk Brestel (Adlerträger): „Mit der Mannschaft vom NTSV Strand erwarten wir am Wochenende den Top-Favoriten der Liga und hoffen auf gutes Wetter, sowie eine Vielzahl an Zuschauern. Die Truppe von Frank wird sicherlich brennen, um die nicht eingeplante Niederlage gegen Bargfeld wieder wettzumachen. Wir können aufgrund unseres Tabellenplatzes und der gespielten Hinserie nur als „Gewinner“ aus dieser Partie hervorgehen, da sicherlich keiner aus der Liga auch nur einen Cent auf uns setzen würde. Nichtsdestotrotz wollen wir Strand Paroli bieten und vor allem die Leistung aus dem Hinspiel vergessen machen. Das Hinspiel hat gezeigt, zu was die Strander fähig sind, wenn man sie spielen lässt. Gerade die Offensive mit Pajonk müssen wir in den Griff bekommen, um nur einen der Top-Spieler hervorzuheben. Fehlen werden uns dabei Pipo Melchereck (gesperrt) sowie verletzungsbedingt Gahrmann, Repky und Akar. Hinter dem Einsatz von Barsuhn steht noch ein kleines Fragezeichen. Hier bin ich aber optimistisch, dass die Beschwerden bis zum Wochenende überstanden sind. Alle anderen Spieler sind fit und heiß auf den Fight gegen Strand.“

Frank Salomon (NTSV): „Prüssmann, Jahnke, Hinkelmann, Piesker und Raabe fallen am Wochenende aus.“