Rostock – Mitten im Abstiegskampf meldet der FC Hansa Rostock die dritte Vertragsverlängerung der Saison. Nach Marco Kofler und Marcel Ziemer hat auch das FCH-Eigengewächs Florian Esdorf seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt vorzeitig verlängert. Esdorf unterschrieb seinen ersten Profivertrag bei der Kogge bis zum 30. Juni 2018.

Der in Ribnitz-Damgarten geborene Verteidiger durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften beim FC Hansa, gehörte stets zum Stammpersonal und wurde in der A-Junioren-Bundesligasaison 2012/2013 deutscher Vizemeister. Nach konstant starken Auftritten im Trikot des Oberliga-Teams des FC Hansa, in denen Esdorf vorrangig als Innenverteidiger aufgeboten wurde, feierte der 21-Jährige am 23. Spieltag der laufenden Saison gegen den VfL Osnabrück sein (Startelf-)Debüt in der Profimannschaft des FC Hansa Rostock auf der Position des Linksverteidigers.

Markus Kompp, Vorstandsvorsitzender des FC Hansa Rostock: „Florian ist mit seinen 21 Jahren bereits sehr abgeklärt in der Defensive. Er strahlt die nötige Ruhe am Ball aus und passt auch – neben seiner fußballerischen Qualität – vom Charakter her sehr gut ins Team. Wir sind mit seiner Entwicklung, die er in den Nachwuchsmannschaften genommen hat, sehr zufrieden und freuen uns darüber, dass er den nächsten Schritt bei uns machen wird.“

„Ich bin sehr stolz darauf, dass ich bei meinem Heimatverein die Chance erhalte, mich im Profibereich durchzusetzen. Damit geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung. Ich bin Hansa für das mir entgegengebrachte Vertrauen sehr dankbar und möchte die Auszeichnung mit Leistung zurückzahlen. Meine Motivation könnte nicht größer sein“, so Florian Esdorf (Foto, mit Markus Kompp).