Eutin – Dieses Wochenende gibt es für die beiden Mannschaften aus dem HL-SPORTS-Gebiet wieder Heimspiele, bevor am nächsten Wochenende die Nachholspiele beginnen und die Tabelle langsam wieder begradigt wird.

Eutin 08 empfängt am Samstag den TSV Kropp, der am letzten Wochenende deutlich in Eichede verlor. Das Hinspiel gewannen die Eutiner mit 4:2, wobei die endgültige Entscheidung zugunsten der Brunner-Elf erst in der Nachspielzeit fiel. Die Elf aus Kropp bewegt sich die gesamte Saison im gesicherten Mittelfeld der Liga, hat aber die letzten beiden Partien verloren. Die Vorzeichen für einen weiteren Eutiner Sieg stehen nicht schlecht, als selbstverständlich sollte er aber nicht angenommen werden.

Der SV Eichede trifft am Sonntag auf die Reserve von Holstein Kiel. Der Erste trifft auf den Vierten – das Spitzenspiel des Spieltags. Nach schwachem Start am Saisonbeginn hat sich Holstein kontinuierlich gesteigert und nach vorne gearbeitet. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Eichede beträgt momentan allerdings neun Punkte. Im Hinspiel gab es ein 2:2. Dasselbe Ergebnis im Rückspiel würde beiden Mannschaften nicht viel nutzen im Kampf um die Spitze, man darf sich also auf ein interessantes Spiel freuen.

Folgende Statements erhielt HL-SPORTS im Vorfeld der Begegnungen:

Eutin 08 – TSV Kropp (Samstag, 14 Uhr, Steinredder)

„Mecki“ Brunner (Eutin): „Kevin Wölk hat einen leichten Muskelfaserriss und wir werden kein Risiko eingehen. Es besteht zwar noch eine kleine Chance, aber wahrscheinlich werden wir ihn schonen, damit er uns über die Osterfeiertage und die kommenden Aufgaben zur Verfügung steht. Florian Stahl befindet sich die ganze Woche bei der Bundeswehr-Nationalmannschaft und kann nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Wir hoffen, dass er verletzungsfrei zurückkehrt.
Ansonsten ist die Stimmung gut. Das Spiel gegen Hartenholm, wo wir uns zweite Halbzeit nicht mit Ruhm bekleckert haben, haben wir aufgearbeitet. Gegen eine Mannschaft wie Kropp zu Hause müssen wir unser Spiel durchbringen, wir müssen nicht schön spielen, aber erfolgreich. Wir müssen Laufbereitschaft und Zweikampfstärke in die Waagschale werfen, dann sollte einem Sieg nichts im Wege stehen. Kropp ist eine gefährliche Mannschaft, wir haben sie am letzten Wochenende beobachtet. Wir hoffen, dass die Zuschauer wieder zahlreicher zu uns kommen, es geht letztendlich um die Meisterschaft. Da benötigen wir auch die Unterstützung unserer Fans.“

SV Eichede – Holstein Kiel II (Sonntag, 14 Uhr, Matthias-Claudius-Straße)

Oliver Zapel (SVE): „Auf uns wartet der Klassiker! Gegen Holstein Kiel und deren Superkader wird es wieder ein Kampf um jeden Zentimeter. Das Hinspiel war überragend. Beide Teams gingen an ihre Grenzen. Es war unsere beste Saisonleistung, obwohl wir damals stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Uns fehlen dieses Mal erneut wichtige Spieler. M. Schubring definitiv, Maltzahn wahrscheinlich. R. Monteiro ist krank und Correira fehlt noch bis Saisonende. Dennoch kennen wir unseren Job und werden alles geben.“