Anzeige

Siebenbäumen – Große Freude gab es am Donnerstagmorgen am Sportplatz „Auf der Hufe“ im lauenburgischen Siebenbäumen. Der Club, der im Abstiegskampf steckt freut sich über drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Wieder einmal war es ein Verstoß gegen die Regularien der Spielordnung des Gegners, von dem dieses Mal die Grün-Weißen profitieren.

Was war passiert?

Im Kreisligaspiel zwischen Grün-Weiß Siebenbäumen II und dem WSV Tangstedt am vergangenen Sonntag wies sich ein Gästespieler erst 45 Minuten nach Spielschluss beim Schiedsrichter mit einem amtlichen Lichtbilddokument aus – zu spät, wie der Kreisfußballverband im Nachhinein entschied. Andere WSV-Spieler taten dieses schon vor der Partie.

Die Tangstedter gewannen die Begegnung zwar mit 2:1 (1:1), doch müssen sie die erspielten drei Punkte wieder zurückgeben. Sie gehen an die Grün-Weiße Verbandsliga-Reserve. Die Spielverwertung lautet nun 2:0 für die Mannschaft von GWS II-Coach Bernd-Uwe Lange.

Damit ergibt sich ein neues Bild der Tabelle der Kreisliga im Keller. GWS II hat aktuell 21 Punkte und überholte damit den Krummesser SV (20 Punkte), kletterten auf Platz 13, der zum Klassenerhalt reicht.

Anzeige