Timmendorfer Strand – Es sind lediglich drei Spieltage bis zum Saisonende. Für den NTSV Strand 08 ging es zuhause gegen Rot-Weiß Moisling vorzulegen und den Abstand auf den VfB Lübeck II aufrecht zu erhalten im Kampf um Platz eins. Der TSV Pansdorf hatte die Reserve des SV Eichede zu Gast und behielt zum Schluss die Oberhand.

Nach der Niederlage im direkten Duell gegen den VfB Lübeck II zeigte sich der NTSV wieder von seiner besten Seite. Im Heimspiel gegen RW Moisling gewannen die „Strandpiraten“ deutlich und bringen die Lohmühlen-Reserve damit wieder in Zugzwang. Nach zehn Minuten brachte Pajonk die Hausherren in Führung. Diese hielt bis zur Pause bestand, denn einen Elfmeter kurz vor dem Pausenpfiff von Moray hielt der NTSV-Keeper Singh und brachte sein Team so mit der Führung in die Kabine. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöhte Schwartz (46.) auf 2:0. Mit seinem zweiten Tagestreffer und seinem insgesamt 45. Saisontor traf Pajonk (54.) zum 3:0. Anschließend baute Mamane (64.) die Führung auf 4:0 aus, ehe Wahab (74.) mit seinem Tor den 5:0-Endstand herstellte. Der Vorsprung des NTSV auf Platz zwei beträgt nun wieder vier Zähler. RWM verbleibt weiter auf dem neunten Rang.

Der TSV Pansdorf behält den vierten Platz weiter im Auge. Im Heimspiel gegen SV Eichede II konnte der TSV drei Punkte und den Sprung auf Platz vier feiern. Nach einer torlosen ersten Halbzeit fielen die entscheidenden Tore im zweiten Abschnitt. TSV-Toptorjäger Behrens (61.) schoss Pansdorf nach einer Stunde mit seinem 21. Saisontor in Front. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff ehöhte Meins (81.) auf 2:0, was am Ende auch den Endstand bedeutete. Der Vorsprung auf den SSV Güster beträgt aktuell zwei Punkte, jedoch hat der SSV momentan drei Spiele weniger bestritten als der TSV.

Nach den Spielen holte HL-SPORTS die Stimmen der Verantwortlichen ein:

NTSV Strand – RW Moisling 5:0 (1:0)
Tore: 1:0, 3:0 Pajonk (10., 54.), 2:0 Schwartz (46.), 4:0 Mamane (64.), 5:0 Wahab (74.) – Beson.Vork.: Moray (RWM) verschießt Elfmeter (45., Singh (NTSV) gehalten)

Frank Salomon (NTSV): „In der ersten Halbzeit haben wir einige Chancen verballert, aber auch Glück als Moisling einen Elfmeter verballert und Torwart Sunny Singh per Kopf an der Strafraumgrenze klärt. Nachdem 2:0 in der 47. Minute war das Spiel entschieden und wir konnten souverän weitere Tore machen.“

Sven Sercander (RWM): „Verdienter Sieg für Strand 08, trotzdem haben sich alle bemüht. Wer weiß was passiert wäre, wenn Moray den Elfmeter verwandelt hätte…“

TSV Pansdorf – SV Eichede II 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Behrens (61.), 2:0 Meins (80.)

Max Ulverich (TSVP): „Bei den Temperaturen sah es anfangs nach einem Sommerkick aus. Dennoch entwickelte sich ein recht schön anzuschauendes Spiel, in dem wir uns physisch einen ticken stärker präsentierten als Eichede. Am Ende konnten wir dann unsere Chancen auch nutzen und verdient die Punkte in Pansdorf behalten. Jetzt freuen wir uns auf einen schönen Saisonabschluss am 21.05.“