Anzeige

Lübeck – Die Saison 2015/16 der Kreisliga ist Geschichte. Am letzten Spieltag waren die meisten Teams mit ihrem Abschluss zufrieden. Meister ist der TSV Travemünde. Vizemeister SC Rapid geht in die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga. Als Absteiger werden der TuS Lübeck 93 und der VfB Lübeck III in der kommenden Saison in der A-Klasse spielen.

In Eichholz machte es der Gastgeber nach einem 1:4-Rückstand noch einmal spannend. Dort fielen elf Treffer. Nur drei Tore weniger sahen die Fans in Dänischburg, wo sich das Wulff-Team mit einem Remis verabschiedete. Im Trave-Derby holte der TSV Kücknitz in Siems zwei Rückstände auf und drehte die Partie zum Ende.

Statistiken und Stimmen zum letzten Spieltag:

Eichholzer SV – ATSV Stockelsdorf 5:6 (1:3)
Tore: 1:0, 5:6 Funck (6., 87.), 1:1 Knetsch (13.), 1:2 Behrens (17.), 1:3 Sinn (42.), 1:4, 3:5 Görlitz (47., 65.), 2:4 Gabteni (50.), 3:4 Mau (60.), 4:5 Benz (75.), 4:6 Graf (86.)

Stefan Treu (ESV): „Im letzten Spiel eine letztlich unglückliche Niederlage. Da Stockelsdorf das Spiel hätte bereits früher entscheiden können, gratulieren wir zum siebten Platz.“

Uwe Prüßmann (ATSV): „Eine lange Saison ist heute mit einer tollen Einstellung meiner Mannschaft und einem Auswärtssieg für uns zu einem positiven Ende gekommen. Wir mussten den Kader nochmal völlig umbauen. Im Tor stand bis zur Halbzeit Dudek, eigentlich Feldspieler, danach in der Halbzeit musste Dudek mit einer Schulterverletzung raus und Betreuer Kornblum ging ins Tor. Beide haben ihre Sache gut gemacht und zum Erfolg beigetragen. Am Vormittag meldete sich noch Wohlfahrt ab, der heute zum ersten Mal Vater geworden ist. Die Mannschaft und das Trainerteam wollten Julian zur Geburt seines Sohnes einen Sieg schenken, was auch gelungen ist. Auf diesem Wege alles Gute der kleinen Familie. Zum Ende der zweiten Halbzeit waren bei vielen Spielern die Kräfte am Ende so mussten am Ende noch Bössow und Trainer Prüßmann die Mannschaft bis zum erlösenden Schlusspfiff auf dem Platz begleiten. Ich danke allen Spielern, die zum ATSV Stockelsdorf gehalten haben und bis zum Schluss alles für den Verein gegeben haben. Das gilt für Mannschaft genauso wie für mein Trainerteam.“

TSV Dänischburg – SV Olympia Bad Schwartau 4:4 (2:2)
Tore: 1:0 Pekrun (5.ET), 1:1, 1:2 Spitzke (8., 11.), 2:2 Barczok (39.), 3:2 Wendt (46.), 3:3 Pape (63.), 4:3 Ganzel (72.), 4:4 Strautz (75.)

Christian Wulff (TSVD): „Eine anstrengende Saison ist endlich zu Ende. Ziel eins: Nicht-Abstieg geschafft. Ziel zwei: einstelliger Tabellenplatz. Geschafft! Wir haben eine tolle Rückrunde gespielt und legen jetzt die Füße hoch. Am 15. Juni ist ein kleiner Trainingsauftakt  mit allen neuen Spielern; am 3. Juli starten wir mit einem Spiel gegen Altenkrempe die Vorbereitung.“

Jörg Mehlfeld (SVO): „Schönes Spiel für die Zuschauer zum Abschluss, gerechte Punkteteilung, Glückwunsch an Travemünde zur Meisterschaft, Rapid viel Erfolg für die Relegation, wir sind froh das die Saison beendet ist. Danke auch an das ganze HL-SPORTS Team und den Nordsport für die gute Arbeit. Bis zur nächsten Saison.“

TSV Siems – TSV Kücknitz 2:3 (1:1)
Tore: 1:0 Krause (3.), 1:1 Scherf (27.), 2:1 Klak (60.), 2:2 Grieger (69.), 2:3 Hagedorn (85.)

Kambiz Tafazoli (TSVS): „Zunächst einmal  bedanke ich mich bei Jens Offen, Dennis Keske und dem Schiedsrichtergespann für die schnelle Verlegung des Spiels. Dann möchte ich mich bei Susanne und Thomas bedanken für ihre tolle Arbeit in Siems und wünsche beiden, etwas Erholung. Zum Spiel: wir haben gut angefangen und uns gute Tormöglichkeiten herausgespielt. Kücknitz war gerade in Halbzeit zwei zielstrebiger und ging letztlich mit 2:3 in Front.“

Jens Offen (TSVK): „In einem Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten konnten wir zwei Mal einen Rückstand aufholen und kurz vor Schluss den Siegtreffer anbringen. Ein Remis hätte dem Spielverlauf zwar entsprochen, doch bei einem Derbysieg ist das egal – zudem konnten wir unsere Punkteserie (vier Siege und drei Remis) auf sieben Spiele ausdehnen. Die Truppe hat sich zum Saisonende hin immer besser gefunden und sich und den Gesamtverein für den Aufschwung seit der Winterpause mit dem Klassenerhalt belohnt. Das gesamte Team bedankt sich bei Allen, die uns unterstützt und uns die Daumen gedrückt haben.“

Kronsforder SV – FC Dornbreite 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Teuber (30.), 1:1 Moeller (53.), 1:2, 1:3 Hassan (68., 75.)

Christian Lindemann (KSV): „Leider haben wir unser letztes Heimspiel dieser Saison gegen einen guten Gegner aus Dornbreite verloren. Trotzdem können wir auf eine gute Saison zurückblicken. Platz 5 als Aufsteiger ist eine beachtliche Leistung unserer Mannschaft. Wir möchten uns bei allen Vereinen und Schiedsrichtern für eine Faire Saison bedanken.“

Stephan Leverenz (FCD II): „Es ging ’nur‘ um einen Punkt und um einen ordentlichen Saisonabschluss, den sich unsere Jungs verdienen mussten und letztlich verdient haben. Kronsforde hat es uns nicht leicht gemacht, aber wir haben zum richtigen Zeitpunkt Akzente gesetzt. Vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben. Wir freuen uns auf Prag und auf die neue Saison.“

TSV Travemünde – VfL Bad Schwartau 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Beckmann (41.), 2:0 Zeh (49.), 3:0 Plieske (86.)

Axel Junker (TSVT): „Einige Jungs verlassen uns und diese Jungs wollten wir um jeden Preis mit einem guten Spiel und einem Heimsieg verabschieden. Einige Male kam der letzte oder vorletzte Ball zwar nicht an, aber Kompaktheit, Spielfreude und Spaß war ständig zu sehen. Insgesamt ein schöner Abschluss einer großartigen Saison für uns.“

Matti Meyer (VfL BS): „Herzlichen Glückwunsch an Travemünde, sie sind verdient Meister geworden. Heute hat es die Truppe nochmal bewiesen, die Laufbereitschaft und Teamgeist ist schon beeindruckend. Wir haben aber gut dagegen gehalten und haben alles versucht. Ich bin stolz auf meine Truppe und geht zufrieden in die Sommerpause. Ich wünsche Travemünde alles Gute für die Verbandsliga.“

Türkischer SV – SV Fortuna St. Jürgen 4:2 (2:2)
Tore: 1:0, 3:2 Erenkaya (14., 53.), 1:1 Reuter (25.), 2:1 Sirdah (32.), 2:2 Verovenko (35.), 4:2 Alpay (75.)

Mustafa Bayrak (TüSV): „In erster Linie wollten wir heute am letzten Spieltag noch Spaß am Fußball haben und ein faires und gutes Spiel hinlegen. Das hat soweit auch ganz gut geklappt. Außerdem sind wir froh die Saison mit einem Sieg abgeschlossen zu haben.“

Alex Bera (SVF): „Dass wir die Saison so beenden, ist richtig bitter. Eine unnötige Niederlage. Chancen waren wiedermal genügend da. Der Türkische SV hat vier Torschüsse und nutzt die eiskalt. Glückwunsch an die Falkenwiese.“

SC Buntekuh – TuS Lübeck 4:0 (3:0)
Tore: 1:0 Kreutzfeldt (14.), 2:0 Kieck (34.), 3:0 El-Omari (38.), 4:0 Azzez (60.)

Lars Traulsen (SCB): „Heute haben wir unsere starke Saison mit einem verdienten Heimsieg abgeschlossen. Wir wünschen Rapid viel Glück  in der Aufstiegsrunde und freuen uns auf die Sommerpause.“

Andreas Burghammer (TuS): „Unsere Mannschaft hat sich heute bis zuletzt nicht aufgegeben und sich immer wieder Chancen herausgespielt, leider gelingt uns kein Treffer. Wir haben in der Rückrunde viele gute Ansätze gezeigt, wie auch heute. Dank an die Mannschaft für stets faires Auftreten.“

VfB Lübeck III – SC Rapid 0:5 (Wertung)

Der VfB Lübeck III trat nicht an.

Abschluss-Tabelle Kreisliga Lübeck:
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.TSV Travemünde30254113379
2.SC Rapid Lübeck3024337975
3.FC Dornbreite II3017675057
4.SC Buntekuh3017491955
5.Kronsforder SV3013981448
6.VFL Bad Schwartau3013611-1245
7.ATSV Stockelsdorf30135122244
8.Eichholzer SV3014115-1043
9.TSV Dänischburg3012414-2540
10.TSV Siems3012315-939
11.Türkischer SV3010317-3433
12.SV Fortuna St. Jürgen308814-832
13.SV Oly. Bad Schwartau307#13-2231
14.TSV Kücknitz308715-3431
15.VfB Lübeck III304620-6312
16.TuS Lübeck303126-1007