Lübeck – Jonas Toboll ist beim VfB Lübeck die klare Nummer 1 im Kasten. Das durften bereits in den vergangenen Jahren junge Torhüter wie Briant Alberti und zuletzt Kennet Kostmann erwarten. Eric Schlomm (Nummer 3 bei den Grün-Weißen) ist Standby-Spieler und aufgrund seines Berufs (arbeitet bei der Bahn) nicht permanent verfügbar. Kostmann kam im letzten Sommer und wechselt zum FC Schönberg 95 (HL-SPORTS berichtete). Der VfB braucht also einen Ersatzkeeper. Vermeldet wurde bisher noch keiner für diese Position.

Alexander Langer (Foto) könnte diese Lücke schließen. Der 22-Jährige bekam beim Nachbarn FC Schönberg 95 keinen neuen Vertrag, wohnt in Lübeck und möchte gerne in der Region bleiben. Eine Option wäre da der Regionalligist von der Lohmühle. Der gebürtige Stuttgarter erlitt im vergangenen März einen Kahnbeinbruch, ist aber wieder fit und somit bereit für den VfB Lübeck.

„Ich hatte in Schönberg ein super Jahr, in dem ich durch das Trainerteam und Jörg Hahnel enorm viel lernen durfte. Beide Seiten haben sehr von der Zusammenarbeit profitiert. Für die kommende Saison sind wir vertraglich nicht erneut zusammen gekommen. Daher gehen beide Parteien getrennte Wege. Mein Ziel ist es die Nummer 1 in einem Regionalligateam zu werden, und das wenn möglich im Norden, da ich mich hier sehr wohl fühle“, so der Schlussmann, der bald wieder in Grün-Weiß auflaufen könnte.