Toulouse – Nun ist auch der letzte der drei Spieler des HSV bei der EM-Endrunde in Frankreich ausgeschieden. In Toulouse unterlag Ungarn, das Team von Zoltan Stieber, im Achtelfinale gegen Belgien mit 0:4. Im vierten EM-Spiel der Ungarn saß Stieber (Foto) nur auf der Bank.
Zuvor waren Johan Djourou (mit der Schweiz im Achtelfinale nach Elfmeterschießen gegen Polen) und Albin Ekdal (mit Schweden nur Vierter der Gruppe E) ausgeschieden.

Bobby Wood, der künftige HSV-Stürmer, verlor mit dem US-Team von Trainer Jürgen Klinsmann bei der Copa America das Spiel um Platz 3 mit 0:1 gegen Kolumbien. Wood hatte Pech, als sein kräftiger Linksschuss in der 63. Minute am Pfosten landete.

Während den drei EM-Teilnehmern und Wood noch Urlaub gewährt wird, beginnt für die übrigen HSV-Profis heute die Saisonvorbereitung mit dem obligatorischen Laktattest. Am Mittwoch wird die die erste offizielle Trainingseinheit am Volksparkstadion absolviert. Am Donnerstag geht es ins erste Sommertrainingslager nach Graubünden (Schweiz).