Maria Alm – Überraschung für die Spieler des FC St. Pauli am Tag nach dem 2:0 gegen den russischen Erstligisten FK Ufa (HL-SPORTS berichtete): Am Nachmittag wurde nicht trainiert, stattdessen ging es für das Team von Cheftrainer Ewald Lienen aufs Wasser zum Rafting. Eine willkommene Abwechslung am neunten Tag des Trainingslagers in Maria Alm!

Am Vormittag stand „geteiltes Training“ auf dem Zettel, was bedeutete: Alle, die am Sonntag gegen FK Ufa mehr als 45 Minuten auf dem Platz gestanden hatten, trafen sich zu einem regenerativen Training in der Halle. Alle anderen Kiezkicker gingen auf den Platz und trainierten.

Gäste im Trainingslager waren St. Paulis Präsident Oke Göttlich und der Kaufmännische Leiter Andreas Rettig.