Anzeige

Lübeck – Vier  Freundschaftsspiele gab es bei den Frauen unter der Woche, dreimal gingen die Mannschaften der Region als Sieger vom Platz. So siegten der TSV Ratekau, die SG Siems-Dänischburg und die FSG DVM Lübeck. Lediglich der TSV Pansdorf musste eine Niederlage hinnehmen.

Allerdings zogen sich die Ostholsteinerinnen achtbar aus der Affäre. Mit 2:3 unterlag man der klassenhöheren SG Rönnau/Segeberg. Die FSG DVM Lübeck hingegen siegte in ihrem Spiel gegen GW Siebenbäumen trotz 0:2-Rückstandes mit 4:3. Fenja Metz, Celina Petermann, Vivien Lübcke und Charlyn Teß trafen für die Deetz-Elf. Mit einem klaren Sieg ist SH-Liga-Spitzenreiter TSV Ratekau in die Saison gestartet und siegte bei Fortuna Bösdorf mit 5:1. Kristina Scheel (2), Nelly Wilke, Alina Renitz und Lisa Bergmann erzielten die Tore. Verbandsliga-Vize Siems ist ebenfalls in guter Frühform und gewann den finalen Test gegen den TSV Schönberg mit 5:2. Anna Kupferschmidt, Madlene Schlamelcher, Sarah Koch, Sarah Inacio und Katrin Gühlcke trugen sich gegen den SH-Ligisten in die Torschützenliste ein.

Vier Spiele stehen am Wochenende an. Der ATSV Stockelsdorf gastiert beim VfL Kellinghusen, der Ratzeburger SV stellt sich beim TuS Schwachhausen in Bremen vor und der TSV Pansdorf spielt beim Schmalfelder SV vor. Dazu treffen der Eichholzer SV und der TSV Zarpen aufeinander.

Anzeige