Lübeck – ATSV Stockelsdorf-Trainer Uwe Prüßmann (Foto) hat für sein Kreisliga-Team einen weiteren Neuzugang vermeldet.
Vom TSV Kücknitz wechselt Michael Kreft nach Stockelsdorf. Der Ex-Spieler von Schönberg 95 und Anker Wismar soll die Defensive der Stockelsdorfer stabilisieren, kann aus beruflichen Gründen aber vorerst nur zu den Spielen erscheinen.
Prüßmann sagte gegenüber HL-SPORTS: „Wir konnten Michael Kreft für unser Team gewinnen, er ist ein Spieler, den ich schon lange kenne und sportlich und menschlich sehr schätze. Er wird uns in der Defensive unterstützen, zurzeit kann er aus beruflichen Gründen zwar nur am Wochenende da sein, aber wir arbeiten an einer besseren Lösung."

Sein Debüt für Stodo könnte Kreft eventuell schon am morgigen Samstag beim Heimspiel gegen den SC Buntekuh geben.

- Anzeige -

Ebenfalls einen Neuzugang zu vermelden hat der SC Rapid. Tim Rach (zuletzt 1. FC Phönix Lübeck) wechselt per sofort an den Karsernenbrink und kehrt an die alte Wirkungsstätte zurück, wo er bereits im Jugendbereich und auch im Herrenbereich aktiv war.
Rach hat bereits die Freigabe vom 1. FC Phönix erhalten und wird SCR-Coach Sebastian Wenchel bereits am Wochenende zur Verfügung stehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Zur Verpflichtung des Offensivspielers sagt Wenchel: „Er verstärkt uns, ist offensiv variabel einsetzbar, gefährlich bei Standards, außerdem kennt er Verein und Mannschaft sehr gut. Durch einen Zufall kamen wir ins Gespräch und dann ging es sehr schnell, auch Phönix hat sich in der Sache sehr korrekt verhalten und den Spieler innerhalb weniger Stunden freigegeben. So sollte es beim Amateurfußball sein, entgegen dem Trend, bei dem Vereine für ihre Spieler vierstellige Summen fordern!"