Hamburg – Zwei trainingsfreie Tage für die Spieler des HSV sind vorbei, heute um 18 Uhr erwartet Cheftrainer Bruno Labbadia den Kader am Volksparkstadion. Am Montag geht es zum letzten Testspiel nach Rendsburg. Im Nobiskrug-Stadion treffen die Rothosen auf den dänischen Erstliga-Klub Lyngby BK. Rund 3500 Zuschauer werden zum Anpfiff um 18.30 Uhr erwartet.

Das Spiel ist der Aufgalopp für die DFB-Pokalpartie am 22. August beim Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau. Das Spiel ist längst ausverkauft. Wie der Verein mitteilt, wurden 10.134 Eintrittskarten verkauft. Das Gästekontingent lag gerade mal bei 1424. Gestern fing sich der FSV Zwickau ein 0:3 vom SV Wehen-Wiesbaden ein.

- Anzeige -

Wie der HSV über Twitter mitteilte, hat Filip Kostic eine neue Rückennummer – statt der 33 ist es die 17, die nach dem Wechsel von Zoltan Stieber zum 1. FC Kaiserslautern frei wurde. Der Ungar steht heute im Aufgebot der Lauterer in der Partie beim Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK