Hamburg – Heute (18.30 Uhr) muss der HSV im letzten Härtetest in Rendsburg vor dem DFB-Pokalspiel in Zwickau auf Albin Ekdal verzichten. Der Schwede brachte aus dem Testspiel bei seinem Ex-Klub Cagliari Calcio eine Innenbandverletzung im Sprunggelenk mit und wird heute gegen den dänischen Erstliga-Klub Lyngby BK fehlen. So wie gestern auch im Mannschaftstraining am Volksparkstadion.

Dort waren zwei andere Spieler wieder dabei: Cleber Reis und Emir Spahic, der jedoch angesichts des auszukurierenden Augenhöhlenbruchs jeden Körperkontakt im Training vermeidet.
Zum Spiel im Nobiskrug-Stadion in Rendsburg werden rund 2500 Zuschauer erwartet. Einige Tickets sind noch erhältlich.

Im Interview mit der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung sagte HSV-Cheftrainer Bruno Labbadia: „Das Spiel besitzt einen hohen Stellenwert für uns, weil es der letzte Härtetest unter Wettkampfbedingungen vor dem Pflichtspielauftakt im Pokal ist. Generell haben wir in der diesjährigen Vorbereitung aus jedem Testspiel etwas mitnehmen können.“